uvex Fallstudie: Neue PSA für die Denby Pottery

Dieser Beitrag ist auch verfügbar auf: Englisch

Wie uvex sich bemüht, bei der Denby Pottery Company in Großbritannien die Sicherheit und den Komfort für die Angestellten zu verbessern – und so schlussendlich alle Vorbehalte gegenüber persönlicher Schutzausrüstung (PSA) ausräumt. Eine Fallstudie.

 

Hintergrund und aktuelle Situation

Denby stellt seit über 200 Jahren hochwertige Keramikwaren her – und zwar von Hand. Das Unternehmen hat über 500 Angestellte, allein 250 davon in der Hauptfabrik in Denby, Derbyshire, England. Hinzu kommen die Beschäftigten der mehr als 30 über ganz Großbritannien verteilten Verkaufsstellen, der Lagerhäuser sowie einer zweiten Töpferei. Seit Kurzem stattet Denby seine Arbeiter mit Sicherheitsschuhen, Atemschutz, Gehörschutz und Schutzhandschuhen von uvex aus.

Gary Pearson, Gesundheits- und Sicherheitsbeauftragter der Denby-Gruppe in Großbritannien, ist seit neun Jahren im Unternehmen – und seit beinahe 20 Jahren Kunde von uvex. Er ist verantwortlich für die Umsetzung und Einhaltung der Gesundheits- und Sicherheitsstandards im gesamten Betrieb.

 

Ausgangslage und Bedenken

uvex at Denby PotteryEines der PSA-Themen, bei dem Gary uvex vor einiger Zeit um Unterstützung gebeten hat, ist Komfort – etwas worauf man bei Denby sehr großen Wert legt. Einige der Angestellten sind zwischen zehn und zwölf Stunden am Tag auf den Beinen, also müssen vor allem Schuhe gut passen und gleichzeitig vor Ermüdung sowie den Gefahren des Arbeitsplatzes schützen. „Wir hatten in der Vergangenheit einige Schwierigkeiten mit dem Tragekomfort – der ist aber extrem wichtig für die Einhaltung unserer Sicherheitsrichtlinien“, betont Gary.

Auch tat Denby sich in der Vergangenheit schwer, qualitativ hochwertige, nachhaltige PSA-Produkte zu finden, die den rauen Umgebungsbedingungen einer Töpferei standhalten können. In der Produktion, die gleichermaßen trockene und feuchte Bereiche aufweist, kommen natürliche Materialien zum Einsatz, die das Leder von Schuhen schnell angreifen.

Zu guter Letzt stimmte das Verhältnis von Preis und Leistung bislang einfach nicht. „Wir mussten ein vernünftiges Angebot zu einem vernünftigen Preis finden“, erklärt Gary, „Betriebskosten waren über alle Produkte hinweg großes Thema“.

 

Begutachten von PSA

Zusammen mit anderen Töpfereien unterstützt Gary das Health & Safety Executive (HSE) dabei, industriespezifische Anforderungen zu untersuchen – als Grundlage für die Aktualisierung des landesweiten „COSHH Essential“-Ratgebers.

In diesem Zuge hat Gary beschlossen, auch die bei Denby eingesetzten Produkte zu hinterfragen und gegebenenfalls nach qualitativ hochwertigerem, komfortablerem Ersatz zu suchen.

Nach Begutachtung mehrerer PSA-Hersteller fiel Garys Wahl letztendlich auf uvex, in erster Linie der Qualität wegen. Anschließend lud er uvex ein, Denbys Gehör-, Hand- und Fußschutz-Situation zu analysieren. Die Folge daraus: Das Unternehmen hat nach ausgiebigen Tests und eingehender Beratung in allen Bereichen den PSA-Anbieter gewechselt – zu uvex.

 

  • Gehörschutz

Sowohl Gary als auch seine Kollegen sind extrem zufrieden mit den innovativen uvex xact-fit Gehörschutzstöpseln. Sie sind sehr komfortabel und einfach einzusetzen, passen sich der natürlichen Form des Gehörgangs perfekt an und minimieren so den Druck aufs Innenohr spürbar.

 

  • Handschutz

uvex at Denby PotteryBei Denby gibt es zahlreiche Tätigkeiten, die besonderen Handschutz erfordern. Zum Beispiel müssen die Arbeiter beim Glasieren von Tellern mit der Hand an den Werkstücken entlangfahren, um die aufgetragene Beschichtung zu prüfen. Ein Vorgang, der leicht zu Schnittverletzungen führen kann. Außerdem müssen die Angestellten Touch-Bildschirme bedienen und Aufkleber von Maschinen entfernen. Für diese Aufgaben erweist sich der an drei Fingern offene uvex unidur 6613 als ideal: Er erhält bestmöglich Fingerfertigkeit und Tastgefühl, und bietet außerdem gute Grip-Eigenschaften, Atmungsaktivität sowie hohe Widerstandsfähigkeit gegenüber Abrieb und Reißen.

Denby verwendet jetzt außerdem die Sicherheitshandschuhe uvex phynomic wet und wet plus aufgrund von Komfort, Innovation und nicht zuletzt des exzellenten Griffgefühls bei nassen oder öligen Bedingungen.

 

  • Fußschutz

Komfort und Innovation waren auch hier wesentlicher Teil der Begründung, warum Denby sich bei Sicherheitsschuhen und -stiefeln für Heckel, eine Tochtermarke von uvex, entschieden hat. Mit ihrer strapazierfähigen Konstruktion widerstehen die Heckel-Produkte den unerbittlichen Anforderungen der industriellen Umgebung mühelos. Nach ausgiebigen Tests hat Denby die Schuhe und Stiefel Heckel MAC Crossroad, Heckel MACsole FXL und FXH sowie die Modelle der Linie Heckel Suxxeed aufgrund ihres überragenden Tragekomforts für seine Angestellten freigegeben.

 

Erfolgreiches Endergebnis

Der Kauf von PSA der Marke uvex hat bei Denby eine glückliche Belegschaft zur Folge, die jetzt mit qualitativ hochwertigen Schutzprodukten ausgerüstet ist. „Es ist uns sehr wichtig, dass unsere Angestellten auch wissen, dass wir in sie und ihre Sicherheit investieren“, erklärt Gary. „Unsere Mitarbeiter wissen gute Qualität zu schätzen und scheinen nun, angesichts der Komfortverbesserung gegenüber der alten PSA, das Tragen viel mehr zu genießen.“

„Auch im Atemschutz ist die Marke uvex einfach perfekt für uns. Die Produkte sind viel komfortabler zu tragen und einfacher anzupassen als die anderer Marken. Der Atemschutz von uvex ist außerdem viel effektiver und angesichts der Langlebigkeit auch günstiger. Langfristig konnten wir damit Kosteneinsparungen erzielen, denn man profitiert bei uvex von erhöhten Standzeiten, weil die Produkte aufgrund ihrer guten Qualität einfach länger halten“, sagt Gary. „Außerdem fühlt es sich beruhigend an zu wissen, dass PSA von uvex echt ‚Made in Germany and the EU‘ ist, also anspruchsvollsten Qualitätskontrollen unterliegt.“

 

uvex at Denby Pottery

Außergewöhnliche Unterstützung

Für Gary geht es aber um noch mehr als Qualität und Komfort: Die Expertise und die Unterstützung durch Spezialisten, die er von uvex erhält, spielen ebenfalls eine entscheidende Rolle: „Der Support ist wirklich exzellent. Da ist immer jemand am anderen Ende der Telefonleitung. Jemand, der zur Not auch alles stehen und liegen lässt und einfach vorbeikommt. Das ist außergewöhnlich“, freut er sich.

Für Gary ist uvex führend in seinem Bereich. „Ich habe immer schon so gedacht und dieser Eindruck wurde nun bestätigt und verfestigt“, sagt er. uvex sucht unentwegt nach Verbesserungs- und Innovationsmöglichkeiten bei seinen Produkten. „uvex hört zu, wenn wir ein Problem, sagen wir mal, mit der Verpackung oder der Passform haben. Da fließen immens viele Gedanken in jedes Produkt.”

In Garys Augen sind die besten Aspekte der Zusammenarbeit mit uvex die Professionalität und die große Produktauswahl. „Ich bin sehr zufrieden mit den Produkten von uvex und außerordentlich zufrieden mit der Unterstützung und den Innovationen – ich kann uvex jedem nur empfehlen!“

 

Die Zukunft

Denby wird auf jeden Fall auch weiterhin auf uvex setzen. „Sollten wir mehr oder andere PSA benötigen, etwa wenn wir neue Prozesse einführen, wäre uvex unsere erste Anlaufstelle”, bestätigt Gary.

„uvex arbeitet mit dir zusammen. Nichts bedeutet für uvex zu viel Aufwand. Ich möchte mich bei uvex für die Hilfestellung in der Vergangenheit, aber auch für die fortlaufende Unterstützung bedanken.“

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert