Homestory #9: Team-Event Wildsau Dirt Run

Dieser Beitrag ist auch verfügbar auf: Englisch

Sie sind Abenteurer, Bastler, Baumeister und Alltagshelden. Sie lieben die Herausforderung und arbeiten stets mit vollem Einsatz. Abseits der großen Baustellen risikobehafteter Berufe setzen sie sich Gefahren aus, die nicht zu unterschätzen sind. Dass sie dennoch entspannt bleiben und fokussiert gute Ergebnisse erzielen, liegt an einer hervorragenden Ausrüstung. Sie vertrauen auf den Schutz der uvex safety Produkte. In unseren Homestorys stellen sich Menschen vor, die von ihren ganz eigenen Anwendungsbereichen und Lieblingsprodukten berichten.

 

Eigentlich fing alles als – in mehrfacher Hinsicht – „Running Gag“ nach einem Business-Run mit der Firmen-Laufgruppe an: „Wir könnten mal was anderes machen.“ Vielleicht ja etwas, bei dem der Teamgeist und der Spaß im Vordergrund stehen? Mit Restadrenalin und noch reichlich Endorphinen im Blut beschlossen Daniel und drei seiner Kollegen kurzerhand, noch im selben Sommer beim Wildsau Dirt Run in Bregenzerwald in Österreich mitzumachen. Tja, ob die sich nicht mal noch wundern würden …

Kurzerhand motivierte das Quartett insgesamt 15 Arbeitskollegen zum Mitmachen – teilweise wenig geübte Läufer, aber als Team, wollten sie alle das Ziel erreichen. Um aber überhaupt eine Ziellinie zu Gesicht zu bekommen, galt es, einige Hindernisse zu überwinden: im Fluss waten, im Kaltwasserbecken tauchen, über eine schlammige Motocross-Strecke watscheln, über Reifenberge klettern und auch ein paar schöne Trails laufen. Insgesamt lagen vor der Mannschaft zwei Runden zu je sieben Kilometern – und die boten nach einer Woche intensiven Regens quasi perfekte Wettkampfbedingungen.

Aber kneifen ist nicht!

 

uvex: Beschreibe doch bitte in ein paar kurzen Sätzen dein Hobby, bei dem uvex Arbeitssicherheitsprodukte zum Einsatz kommen.

Daniel: Meinerseits war ich schon immer sportlich tätig, vom Kampfsport über zu Triathlons, Langstreckenradrennen und in den letzten Jahren hauptsächlich Laufen. Vor einigen Jahren bin ich allerdings drei Survival Runs gelaufen, nur so zum Spaß und als Abwechslung zum Langstreckentraining. Ich wusste also schon, was auf uns zukommen würde …

Meine Mitstreiter laufen regelmäßig mit der Firmenlaufgruppe, bis auf drei Ausnahmen, und einer von uns lief in den letzten zwei Jahren mehrere Tough Mudders. Wir waren also bestens gerüstet.

uvex: Welche Gefahren und Herausforderungen begegnen dir dabei?

Daniel: Es nicht ganz ungefährlich, nach einer Regenwoche durch den Wald, im Fluss und im Schlamm zu robben, durch Abwasserleitungen kriechen. Dort warten spitze Steine, Sprießen, rutschige Hänge auf uns.

Alle Läufer erreichten das Ziel zusammen – dreckig, müde, aber bestens gelaunt, und bis auf ein paar Kratzer und schwere Muskeln wohlauf.

uvex: Mit welchen uvex Produkten schützt du dich dabei?

Daniel: Neben langen Hosen und festen Laufschuhen wurden wir mit uvex phynomic XG Handschuhen ausgestattet: rutschfest, sprießensicher und leicht auf der Hand, sodass sie kaum spürbar waren, jedoch jeder im Team klar sagte, dass sie die beste Entscheidung waren.

uvex: Hat sich die Ausübung deines Hobbys durch den Einsatz von uvex Produkten verändert?

Daniel: Als ausgesprochener uvex Fan benutzen meine Familie (kleine Kinder, Frau) und ich uvex Helme und Brillen beim Rad- und Skatesport, Alpina Helme und Brillen beim Skifahren und mein absoluter Liebling ist meine gespiegelte uvex pheos Brille zum Autofahren.

Mein Dank an uvex für die Unterstützung bei unserem Crazy-Event – nächstes Jahr sind wir wieder dabei, Handschuhe haben wir ja bereits!

 

 

Wir bedanken uns herzlich bei Daniel für seinen Beitrag und freuen uns, dass auch in seiner Freizeit uvex Produkte eine Rolle spielen.

 

uvex freut sich über den Einsatz seiner Arbeitsschutz-Produkte im privaten Bereich. Selbstverständlich ist es uns nicht möglich sicher zu stellen, dass hierbei das richtige Produkt zur passenden Tätigkeit eingesetzt wird. uvex übernimmt daher keine Gewähr für die Richtigkeit, Aktualität sowie den korrekten Einsatz der Produkte und übernimmt auch keine Haftung bei der Verwendung von Fremd-Produkten.

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert