„Kunterbunte PSA“ (Teil 3 von 3): Wie sinnvoll ist PSA in CI-Farben – und geht das überhaupt?

Dieser Beitrag ist auch verfügbar auf: Englisch

Die Corporate Identity (CI) eines Unternehmens ist so etwas wie seine Visitenkarte: Der Einsatz von Schrift, Logo und vor allem auch Farbe ist dabei idealerweise über alle Medien hinweg konsistent. In vielen Arbeitsbereichen und Branchen ist es durchaus üblich, dass die Arbeitskleidung ein einheitliches Bild abgibt – das schafft Wiedererkennungswert und stärkt das Zusammengehörigkeitsgefühl.

In diesem letzten von drei Blog-Artikeln zum Thema „Farben“ widmen wir uns vorrangig der Frage, welchen Einfluss die Corporate Identity auf die Farbauswahl bei persönlicher Schutzausrüstung hat – und haben kann. Lesen Sie unbedingt aber auch Teil 1 und Teil 2 unserer Farb-Serie!

 

Corporate-Farben für die Unternehmensidentität

Wie Sie bereits in unseren beiden vorherigen Teilen unserer Serie „Kunterbunte PSA“ erfahren haben, beeinflussen uns Farben auf unterschiedlichste Art und Weise – zum Beispiel auch unser Kaufverhalten: Eine Studie hat ergeben, dass durch den Einsatz von Farben der Wiedererkennungswert einer Marke um bis zu 80 Prozent steigen kann. Aus diesem Grund ist es für viele Unternehmen wichtig, mit einem einheitlichen Erscheinungsbild in den entsprechenden Farben aufzutreten. Neben Logo, Webseite und Firmenwagen betrifft das oft auch die eingesetzte Berufsbekleidung: Bei Arbeitern auf Baustellen, in der Industrie und in vielen weiteren Bereichen soll die Unternehmenszugehörigkeit auf den ersten Blick ersichtlich sein.

Corporate Fashion gibt es auch bei uvex – wir verwenden überwiegend die Farben Orange, Blau, Türkis und Grau –, aber wir bieten das natürlich auch für unsere Kunden: Am besten wenden Sie sich bei Interesse direkt an unsere Kollegen unter corporatefashion@uvex.de. Auch wenn es „nur“ ein aufgesticktes Logo oder Emblem sein soll, helfen wir Ihnen selbstverständlich gerne weiter.

 

uvex Australia Corporate Fashion
Bekleidung in Unternehmensfarben – wie hier demonstriert von unseren Kollegen von uvex Australien – sorgt für ein einheitliches Gesamtbild, ein starkes Zusammengehörigkeitsgefühl und großen Wiedererkennungswert.

 

Textilien in den Unternehmensfarben sind jedoch nur ein Aspekt – gerne individualisieren wir für Sie auch Schutzbrillen nach Ihren Wünschen. In unserem Online-Konfigurator können Sie das einfach mal ganz unverbindlich ausprobieren.

 

Modische Aspekte von farbenfroher Schutzausrüstung

Der uvex sportsline bringt Farbe und Sportlichkeit an den Arbeitsplatz.

Wo früher rein der Schutz im Vordergrund stand, wird es heutzutage für Mitarbeiter immer wichtiger, dass ihre PSA zuverlässig schützt und dabei auch noch gut aussieht. In Zeiten, in denen auf die Optik von zum Beispiel Sicherheitsschuhen kein großer Wert gelegt wurde, waren diese meist einfach schwarz oder grau – und auch der Schuh selbst wirkte eher praktisch denn schön. In den vergangenen Jahren fand hier jedoch ein Umdenken statt: Der Wunsch nach mehr Farbe und sportlicherem Design wächst zunehmend. Sicherheitsschuhe sollen mindestens farbige Applikationen haben, wenn nicht sogar komplett in Trendfarben daherkommen. Ein Blick auf unsere uvex 1-Reihe, den uvex sportsline oder den uvex 1 sport verrät, dass wir diesen Kundenwünschen (wie auch den vermehrten Rufen nach sportlicheren Sicherheitsschuhen) schon seit geraumer Zeit verstärkt Gehör schenken.  

Auch unsere Textilien werden zunehmend „Opfer“ des Farb-Trends: Von Farb-Applikationen bis Modefarben wie Blau-Petrol oder Orange hat sich unser Angebot in der jüngeren Vergangenheit stark weiterentwickelt. Werfen Sie nur mal einen Blick in den aktuellen Textil-KatalogBesonders kräftige und leuchtende Farben kommen auch bei uvex Schutzhandschuhen zum Einsatz – und finden großen Anklang besonders bei von tradtionieller PSA-Farbgebung gelangweilten Kunden.

 

Praktische Aspekte von farbenfroher Schutzausrüstung

Der uvex phynomic XG ist extra für ölige Umgebungen entwickelt.

Sie sehen: Vielen Farben geht bei PSA schlicht eine modische Überlegung voraus – es gibt in einigen Fällen jedoch auch praktische Aspekte. Es kann beispielsweise sein, dass in der Produktentwicklung die Farbe gezielt nach dem Einsatzgebiet ausgewählt wird. In besonders öligen Umgebungen wie der Montage etwa bieten sich dunkle Farben an. Schutzbrillen und -handschuhe, die hier zum Einsatz kommen, sind oft schwarz oder grau. Andere Einsatzgebiete sind sehr sauber und hygienisch, wofür sich allzu bunte Farben eher schlecht eignen. Die uvex clean range bietet speziell hierfür Schutzbrillen in hellblau und weiß.

 

Damit ist alles gesagt?

Wie Sie in diesem Beitrag – aber auch in Teil 1 und Teil 2 unserer Serie – erfahren haben, gibt es viele modische und auch einige praktische Bedeutungen bei Farben im PSA-Umfeld. Auch der Einfluss, den Farben auf unsere Arbeit und unsere Entscheidungen haben, ist wesentlicher Bestandteil unseres Alltags. Am besten erinnern Sie beim nächsten Einkauf (nicht nur von PSA) daran und denken mal darüber nach, welche Wirkung die Farben haben, mit denen Sie durch den Alltag gehen.

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert