uvex ergonomie im kopfschutz

Ergonomie ist Kopfsache – über langfristigen Schutz von Kopf und Gesicht

Megatrends wie die Digitalisierung oder der demografische Wandel betreffen uns alle. Im Großen wie im Kleinen. Wie aber muss sich beispielsweise persönliche Schutzausrüstung für den Kopf- und Gesichtsbereich verändern, um den Herausforderungen unserer Zeit gewachsen zu sein? Ist es Anfang 2018 noch zeitgemäß, sich rein auf Schutzfunktionen zu verlassen – oder müssen auch Schutzprodukte heutzutage mit Nachhaltigkeit, Digitalisierung und Ergonomie überzeugen?

 

Weiterlesen

uvex business is people brk header

Im Einsatz für das BRK

Das Bayerische Rote Kreuz zählt rund 130.000 aktive ehrenamtliche Helfer (Quelle: BRK, Stand 2011). Einer davon ist Dr. Florian Kühnlein, seit mehr als drei Jahren Leiter der Produktentwicklung für Augen- und Kopfschutz in der uvex safety group. Der Schutz des Menschen ist für ihn Tagesgeschäft, Freizeitbeschäftigung, Ehrensache – und er verbindet über persönliche Schutzausrüstung auf interessante Weise seinen Beruf mit seinem Hobby.

Weiterlesen

Homestory #8: Geocaching

Sie sind Abenteurer, Bastler, Baumeister und Alltagshelden. Sie lieben die Herausforderung und arbeiten stets mit vollem Einsatz. Abseits der großen Baustellen risikobehafteter Berufe setzen sie sich Gefahren aus, die nicht zu unterschätzen sind. Dass sie dennoch entspannt bleiben und fokussiert gute Ergebnisse erzielen, liegt an einer hervorragenden Ausrüstung. Sie vertrauen auf den Schutz der uvex safety Produkte. In unseren Homestorys stellen sich Menschen vor, die von ihren ganz eigenen Anwendungsbereichen und Lieblingsprodukten berichten. In Folge #8 unserer Homestories geht es ums Geocaching.

 

Wenn Unwissende, die in der Szene liebevoll „Muggels“ genannt werden, von Geocaching hören, denken sie meist an ein paar schrullige Kerle, die im Wald nach Tupperdosen suchen. Komplett falsch ist dieses Bild freilich nicht, doch hat das immer beliebter werdende Geocaching noch einige Facetten mehr. Unser Kollege Jürgen K. erklärt im Interview, warum das Dosensuchen für ihn eine Mischung aus Extremsport und Familienbeschäftigung, Rätselherausforderung und Abenteuer ist.

Weiterlesen

Zuschuss zur PSA? So gibt’s bis zu 50% Förderung!

Jeder vermiedene Arbeitsunfall spart Kosten, und das nicht nur auf Unternehmensseite: Vor allem die gesetzlichen Unfallversicherungen haben großes wirtschaftliches Interesse daran, dass persönliche Schutzausrüstung (PSA) flächendeckend zur Unfallprävention eingesetzt wird. Dieses Interesse geht sogar so weit, dass Versicherer wie die Berufsgenossenschaft der Bauwirtschaft oder die Verwaltungs-Berufsgenossenschaft PSA-Anschaffungen mit bis zu 50 Prozent subventionieren. Wir erklären, wie das genau funktioniert!

Weiterlesen

Homestory #4: Naturgewalten

Sie sind Abenteurer, Bastler, Baumeister und Alltagshelden. Sie lieben die Herausforderung und arbeiten stets mit vollem Einsatz. Abseits der großen Baustellen risikobehafteter Berufe setzen sie sich Gefahren aus, die nicht zu unterschätzen sind. Dass sie dennoch entspannt bleiben und fokussiert gute Ergebnisse erzielen, liegt an einer hervorragenden Ausrüstung. Sie vertrauen auf den Schutz der uvex safety Produkte. In unseren Homestories stellen sich Menschen vor, die von ihren ganz eigenen Anwendungsbereichen und Lieblingsprodukten berichten.

Die Unwetter im Sommer 2014 machten auch nicht vor der Stadt Essen halt und verursachten größere Schäden in der ganzen Stadt. Vor allem aber hielten die Bäume der Belastung nicht stand und fielen der Reihe nach um. Markus O., ehrenamtlicher Mitarbeiter beim Dt. Roten Kreuz, berichtet uns ausführlich von seinen Einsätzen.:

„Am Montag den 09.06.2014 zog gegen Abend ein schweres Unwetter über die Stadt Essen hinweg. Dies sorgte dafür, dass tausende Bäume entwurzelt wurden. Des Weiteren kam es im Großraum Essen zu starken Niederschlägen, die zahlreiche Keller fluteten. Die Feuerwehr rief Katastrophenalarm aus und alarmierte Kräfte aus ganz NRW.
Da ich in der Technik ehrenamtlich beim Deutschen Roten Kreuz tätig bin, war es selbstverständlich, dass ich mit anpacke. Wir arbeiteten in den folgenden 5 Tagen in Zusammenarbeit mit dem THW und der Feuerwehr eine Menge von Einsätzen ab. Dort pumpten wir Keller aus, fällten mehrere Bäume, sägten liegendes Holz auf und holten Totholz aus den Bäumen.

Bei allen Aktionen trug ich uvex Poloshirts, welche besonders strapazierfähig sind (unsere Einsatzpolos sind nicht für solch starke Beanspruchung ausgelegt), diverse uvex Handschuhe, den uvex pheos Helm und alle Leute unserer Einheit uvex Schutzbrillen. Ich habe die uvex i-3 variomatic und ultrasonic fire goggle getragen. Dank ihres UV-Schutzes waren wir top vor der Sonne geschützt. Wir hatten alle Tage Temperaturen von über 30 Grad. Keine Brille war beschlagen!

Mein Fazit: Es ist nichts wichtiger als vernünftige Arbeitsschutzprodukte. Die Ausrüstung hat die Aufräumarbeiten eines der schlimmsten Unwetter Deutschlands überlebt und mich hervorragend geschützt

In meiner Freizeit trage ich auch die Poloshirts und diverse Jacken von uvex (besonders gut gefällt mir die neue Kollektion 26), da diese sehr unempfindlich und extrem wetterfest sind.“

Vielen Dank an Herrn O. für seine Schilderung des Katastrophenzustandes in Essen.

Hier finden Sie noch ein paar Bilder, die ihn im Einsatz zeigen:

uvex freut sich über den Einsatz seiner Arbeitsschutz-Produkte im privaten Bereich. Selbstverständlich ist es uns nicht möglich sicher zu stellen, dass hierbei das richtige Produkt zur passenden Tätigkeit eingesetzt wird. uvex übernimmt daher keine Gewähr für die Richtigkeit, Aktualität sowie den korrekten Einsatz der Produkte und übernimmt keine Haftung von nicht-uvex-Produkten.

Homestory #3: Beim Klettern

Sie sind Abenteurer, Bastler, Baumeister und Alltagshelden. Sie lieben die Herausforderung und arbeiten stets mit vollem Einsatz. Abseits der üblichen Anwendungen risikobehafteter Berufe setzen sie sich Gefahren aus, die nicht zu unterschätzen sind. Dass sie dennoch entspannt bleiben und fokussiert gute Ergebnisse erzielen, liegt an einer hervorragenden Ausrüstung. Sie vertrauen auf den Schutz der uvex safety Produkte. In unseren Homestories stellen sich Menschen vor, die von ihren ganz eigenen Anwendungsbereichen und Lieblingsprodukten berichten.

Weiterlesen

Next Level Equipment – Leistung neu definieren mit uvex i-performance

Das Produktsystem uvex i-performance unterstützt den menschlichen Körper in seinem individuellen Bewegungsablauf, reduziert die Belastungen und maximiert den Komfort. Die Produkte werden auf Basis neuester physiologischer Forschungskenntnisse und Technologien stetig weiterentwickelt und sorgen mit messbaren Produktvorteilen für optimierte Leistungsfähigkeiten.

uvex_antistatisch_9780_550_300px

 

Darunter fällt auch der neue Helm uvex 9780 antistatisch. So viel Sicherheit bietet sonst kein anderer Helm. Ob brennbare Gase, Nebel, Dämpfe oder Stäube, schon der kleinste Funke kann zu Explosionen führen. An vielen Arbeitsplätzen in der Industrie ist deshalb ein zuverlässiger Schutz gegen elektrostatische Entladung unerlässlich. Deshalb werden bestimmte Gefahrenbereiche, wo gefährliche explosionsfähige Atmosphären herrschen, in Zonen eingeteilt.

 

 

Der uvex 9780 antistatisch ist ein Helm für alle explosionsgefährdete Bereiche. Gemäß der EN 60079 – 0 in Verbindung mit der ATEX – Richtlinie 94/9/EG bietet er maximalen Schutz für alle Gefährdungsgruppen und –zonen.

 

Was sind eigentlich explosionsfähige Atmosphären und was sagen diese Zonen aus?

Eine explosionsfähige Atmosphäre ist ein Gemisch aus Luft und brennbaren Gasen, Dämpfen, Nebel oder Stäuben unter atmosphärischen Bedingungen, in dem sich der Verbrennungsvorgang nach erfolgter Entzündung auf das gesamte unverbrannte Gemisch überträgt. Tritt eine solche Atmosphäre in gefahrdrohenden Mengen auf, dass besondere Schutzmaßnahmen für die Aufrechterhaltung des Schutzes von Sicherheit und Gesundheit der Arbeitnehmer erforderlich werden, spricht man von gefährlichen explosionsfähigen Atmosphären.

Grundlegend werden diese gefährlichen explosionsfähigen Atmosphären in Zonen eingeteilt (Zone 0, Zone 1, Zone 2, Zone 20, Zone 21, Zone 22 und Zone 23);

  • Zone 0: Gefahrenzonen wo ständige, langzeitige oder häufige Gase, Dämpfe oder Nebel herrschen
  • Zone 1: Gefahrenzonen wo gelegentlich Gase, Dämpfe oder Nebel herrschen
  • Zone 2: Gefahrenzonen wo selten oder kurzzeitig Gase, Dämpfe oder Nebel herrschen
  • Zone 20: Gefahrenzonen wo ständige, langzeitige oder häufige Stäube herrschen
  • Zone 21: Gefahrenzonen wo gelegentlich Stäube herrschen
  • Zone 22: Gefahrenzonen wo selten oder kurzzeitig Stäube herrschen

(Zone 0 ist die gefährlichste Gefahrenzone in der explosionsfähige Atmosphären herrschen)


Doch wie entstehen Explosionen?

Explosionen entstehen dann, wenn Gase im richtigen Mischungsverhältnis zur Luft stehen und ausreichend Zündenergie erhalten. Darüber hinaus gibt es Explosionen von Flüssigkeiten oder Feststoffen, wenn diese feinst verteilt sind und ebenfalls die Mischungsverhältnisse stimmen, sowie die Zündenergie ausreichen.

Explosionen mit gefährlichen Auswirkungen können auftreten, wenn die folgenden Voraussetzungen gleichzeitig und am selben Ort erfüllt sind:

  • Brennbarer Stoff (Konzentration in Luft innerhalb der Explosionsgrenzen und genügend feine Verteilung)
  • Sauerstoff in hinreichend hoher Konzentration
  • Wirksame Zündquelle mit ausreichender Energie

Wenn mindestens einer dieser Faktoren fehlt, kann keine Explosion auftreten.

 

action_9780_seitlich_706_300pxWie entsteht die elektrostatische Entladung beim uvex 9780 antistatisch?

Das innovative Material des uvex 9780 antistatisch verringert den ohmschen Widerstand und leitet überschüssige elektrische Ladung sicher ab.

Somit ist es erstmals möglich, Mitarbeiter mit einem geeigneten Kopfschutz für Arbeiten innerhalb geschlossener Behälter, Rohrleitungssystemen und Apparaturen auszustatten, in denen sich brennbare Flüssigkeiten befinden  und  explosionsfähige Gase bilden können (Zone O). Typische Arbeitsfelder sind z. B. Bergbau, petrochemische Industrie oder Bohrinseln.

Sie haben Fragen zum uvex i-Performance Produktsystem?
Dann scheuen Sie sich nicht und wenden sich gerne jederzeit unter expertenblog@uvex.de an uns.

l