#protectingplanet – uvex schützt die Menschen und den Planeten

Die Unternehmens-Mission protecting people ist aktueller denn je!
Die Verpflichtung, die Menschen zu schützen, beinhaltet ebenso die Verantwortung gegenüber Gesellschaft und Umwelt. Als Familienunternehmen steht die Nachhaltigkeit des Denkens und Handelns seit Jahren im Vordergrund.

uvex hat sich in den Bereichen Ökologie, Ökonomie und Soziales ehrgeizige Ziele gesetzt. In seinen Werken arbeitet uvex intensiv an der Steigerung der Energieeffizienz und setzt alles daran, schon bald CO2-neutral zu werden.

Der hohen Qualitätsanspruch an die Produkte wird mit der Entwicklung von Recyclingkonzepten und dem Einsatz von biobasierten Materialien kombiniert. Die Langlebigkeit und die hohe Standzeit der Produkte trägt zur Abfallvermeidung bei und schont Ressourcen.

Unter dem Motto protecting planet präsentiert uvex nun erstmalig ein komplettes Produktsystem umweltfreundlicher Produkte.

Entdecken Sie nachhaltige uvex Produkte

Michael Winter, Managing Partner of the uvex group

Wir schützen Menschen in Beruf, Sport und Freizeit – und das seit 1926. protecting people ist unsere Mission.

protecting planet ist die konsequente Weiterführung dieses Auftrags, wenn es um den verantwortungsvollen Umgang mit Mensch, Gesellschaft und Natur geht.

Mit protecting planet haben wir ein Label ins Leben gerufen, das maximale Transparenz und Information über unsere Nachhaltigkeitsaktivitäten bietet: Vom ressourcen-schonenden Produkt über innovative Maßnahmen in unseren eigenen Werken bis hin zum gesellschaftlichen Engagement und sozialen Projekt.

 

Michael Winter, Managing Partner of the uvex group

Das uvex Nachhaltigkeitslabel: ein Versprechen für Mensch und Umwelt

protecting people steht als Mission hinter allen Marken der uvex group.
Das Ziel ist, den Menschen mit den eigenen Produkten genau den Schutz zu bieten, den sie brauchen. Dieser Schutz bezieht sich auf das ganzheitliche Umfeld im sozialen, ökologischen und ökonomischen Kontext. Aus protecting people leitet sich deshalb die Erweiterung des Versprechens zum Schutz der Gesellschaft und der Umwelt ab: protecting planet. Für die Kommunikation der zahlreichen Maßnahmen wurde ein Label-Konzept entwickelt, das mit konkreten Aussagen die Nachhaltigkeitsprojekte der uvex-Gruppe beschreibt.

Beispiele für das neue Label protecting planet:

Arbeitsschutzprodukte aus recycelten Materialien
Mehr erfahren

Um Ressourcen und die Umwelt zu schonen, verarbeitet die uvex group verschiedene Arten von recycelten Materialien. Dazu gehören zum Beispiel recyceltes (rezykliertes) Polyamid aus Produktionsüberschuss oder recyceltes PET aus Trinkflaschen, aus denen wiederum Brillenbügel oder Kopfbänder gefertigt werden, sowie Lesebrillen, die zu mindestens 70 % aus post-consumer Rezyklat hergestellt werden.

protecting planet by not using harmful substances
Mehr erfahren

Die uvex group verwendet keine gesundheitsgefährdenden Substanzen gemäß der REACH-Verordnung und hat sich zusätzlich eine eigene Liste „Restricted Sustances“ auferlegt. Es ist die Geschäftspolitik der uvex group, nur Produkte anzubieten, die frei von gefährdenden Inhaltsstoffen sind und weder den Nutzer noch die Umwelt belasten. Insbesondere für hautberührende Produkte wie PSA gelten bei der uvex safety group strengste Kriterien, die die geltenden EU-Richtlinien übertreffen.

Arbeitsschutzprodukte mit nachhaltiger Produktion
Mehr erfahren

Um die Umwelt zu schützen, reduziert die uvex group an verschiedensten Stellen Müll. Dazu hinterfragen wir regelmäßig den Ressourceneinsatz in unseren Produktionsstätten vor Ort, um zu überprüfen, inwieweit Abläufe und Prozesse verbessert werden können. Das Erste was wir konkret umsetzen ist die Reduktion von Kartonmaterial, indem Verpackungsgrößen verändert oder auch Verpackungen wiederverwendet werden. Im Fall von Messeequipment setzt die uvex group darüber hinaus auf ein Leihkonzept – so wird eine sinnvolle Wiederverwendung der Materialien auch durch andere Unternehmen garantiert.

nachhaltig produzierte Produkte für den Arbeitsschutz
Mehr erfahren

Umweltschutz fängt beim Strom an. Deshalb setzt die uvex group für ihre Standorte in Deutschland auf Ökostrom. Das gilt auch für die internationalen Standorte in uvex safety Cagi in Italien, Swedsafe in Schweden und Heckel im elsässischen La Walck. Durch das Energiemanagement nach DIN EN ISO 50001 ist die uvex group verpflichtet, kontinuierliche Energieeinsparungen nachzuweisen. Aber darauf ruht sich die uvex group nicht aus: Auch die Stromeinsparung entlang der Wertschöpfungskette hat eine hohe Priorität. Durch kontinuierliche Nachhaltigkeitsmaßnahmen in ihren eigenen Produktionsstätten weltweit, stellt die uvex group sicher, nachhaltig zu produzieren. Einzelne Maßnahmen sind z. B. LED-Beleuchtung, Maschinen auf dem neuesten Stand oder Verfahren zur Wärmerückgewinnung.

Produkte für den Arbeitsschutz aus natürlichen Inhaltsstoffen
Mehr erfahren

uvex sieht in pflanzen- und biobasierten Materialien die Zukunft. Deshalb finden schon heute zum Beispiel biobasiertes HDPE (High Density Polyethylen) aus Zuckerrohr, Lavalan (gepresste Wolle), Prolan (gepresste bayrische Schafswolle), Rapsöl-basierte PU-Schäume, Textilien aus recycelten PET-Flaschen oder Bambusfasern und biobasiertes Polyamid oder andere Kunststoffe auf Rizinusölbasis in den unterschiedlichsten Produkten Verwendung.

Produkte für den Arbeitsschutz mit sehr hoher Qualität
Mehr erfahren

Die uvex group zeichnet eine messbar höhere Produktqualität im Vergleich zum Wettbewerb aus. Das lässt sich zum Beispiel am Brillencoating, das heißt den uvex eigenen Beschichtungen unserer Arbeitsschutzbrillen feststellen. Kund:innen der uvex group müssen dementsprechend seltener neue Produkte nachkaufen, weil die Produkte länger dem alltäglichen Gebrauch standhalten. Diese Langlebigkeit der Produkte spart nicht nur langfristig Geld, sondern schont vor allem wertvolle Ressourcen und verursacht weniger Abfall.

Produktion von Arbeitsschutzprodukten mit weniger CO2 Emission
Mehr erfahren

Die uvex group hat sich als Ziel gesetzt, kontinuierlich auf unterschiedlichen Ebenen die eigenen CO2-Emissionen zu reduzieren. So bezieht die uvex group innerhalb Deutschlands Ökostrom aus 100 % erneuerbaren Energien sowie Ökogas bzw. „klimaneutrales Gas“ bei dem die Unternehmensgruppe die entstandenen CO2- Emissionen der Gasverbrennung durch die infra fürth gmbh kompensiert und Klimaschutzprojekte unterstützt. Produziert werden die innovativen Produkte und Services für den Weltmarkt in den eigenen Werken, viele davon in Deutschland und Europa. Das sichert zum einen hohe Qualität, zum anderen werden Transportwege kurz gehalten. Mit regelmäßigen Nachhaltigkeitsaktivitäten in ihren Produktionsstätten leistet die uvex group einen wichtigen Beitrag, um ihren ökologischen Fußabdruck zu verringern.

Arbeitsschutzprodukte mit nachhaltiger Verpackung
Mehr erfahren

Als Teil ihrer Nachhaltigkeitsstrategie hat sich die uvex group das Ziel gesetzt, kontinuierlich den Anteil umweltfreundlicher Verpackungen zu erhöhen. So kommen zum Beispiel klimaneutrale, das heißt durch Kompensation über Klimaschutzprojekte, sowie 100 %-recycelbare Verpackungen, teilweise sogar pflanzenbasiert in Form von Graskarton, zum Einsatz. Gras- und Steinpapier sowie recycelte Verpackungsfolie und Beutel aus nachwachsenden Rohstoffen wie zum Beispiel Tencel sind weitere Beispiele.

Das uvex Nachhaltigkeitslabel protecting planet ist sowohl auf Produkten und deren Verpackungen, als auch beispielsweise an Messeständen oder in Katalogen der uvex group zu finden.

Auf diese Weise will uvex nicht nur das eigene Engagement in diesen Bereichen der Nachhaltigkeit betonen, sondern auch für ein ökologisches und soziales Wirtschaften sensibilisieren.

uvex i-guard planet

nachhaltige Schutzbrille uvex i-guard planet
umweltfreundliche Schutzbrille
Schutzbrille aus recycleten Materialien

Recycelte Materialien

nachhaltige Brille aus recycelten Materialien

Die Scheibe und die Bügel der Brille sind zu 39 Prozent aus biobasiertem Material. uvex setzt hierbei als Basis auf den nachwachsenden Rohstoff der Rizinuspflanze und verwendet Energie aus Biomasse. Die weiche Gesichtsauflage der guard- Variante besteht zu mehr als 35 Prozent aus recyceltem Granulat, das aus Produktionsabfällen stammt.

Schutzbrille mit umweltfreundlicher Verpackung

Umweltfreundliche Verpackung

Schutzbrille mit nachhaltiger Verpackung

Die Folien der verwendeten Polyesterbeutel bestehen bis zu 70 Prozent aus Rezyklat, das aus Produktionsabfällen gewonnen wird. Alle Kartonagen sind aus über 90 Prozent recyceltem Papier.

Schutzbrille umweltfreundlich produziert

Umweltfreundliche Produktion

Schutzbrille nachhaltig produziert

Das benötigte Papier für die beiliegenden Gebrauchsanweisungen konnte um 30 Prozent verringert werden. Die Erhöhung der Verpackungseinheit von 5 auf 10 Brillen sorgte für eine zusätzliche Reduktion von benötigtem Pappmaterial und verursacht gleichzeitig deutlich weniger Abfall.


uvex pheos planet

nachhaltiger Schutzhelm
nachhaltiger Helm für den Arbeitsschutz
Schutzhelm aus recycelten Materialien

Recycelte Materialien

Helm für den Arbeitsschutz aus recycelten Materialien

Die Helmschale besteht zu 30 Prozent aus biobasiertem Kunststoff. Das organische Ursprungsmaterial Zuckerrohr wird durch Einhaltung strengster Qualitätsanforderungen umgewandelt und erreicht eine hohe Stabilität und Festigkeit. Für den Kopfring wird 50 Prozent Mahlgut aus Helmschalen verwendet. Dadurch wird der prozessbedingte Ausschuss in der Produktion signifikant reduziert.

Schutzhelm mit umweltfreundlicher Verpackung

Umweltfreundliche Verpackung

Alle Einzelverpackungen bestehen aus regranuliertem Material und wurden der Kreislaufwirtschaft entnommen. Die Verpackung ist sortenrein und kann nach dem Gebrauch wieder dem Recyclingkreislauf zugeführt werden. Dies spart zusätzlich fossile Rohstoffe. Die Gebrauchsanleitungen sind zu 100 Prozent aus recyceltem Altpapier.


uvex Bamboo TwinFlex® D xg planet

nachhaltige Sicherheitshandschuhe

Bamboo TwinFlex® Technology ist eine eingetragene Marke der UVEX SAFETY Gloves GmbH & Co. KG.

Schutzhandschuhe aus Bambus
Sicherheitshandschuhe aus umweltfreundlichen Materialien

Umweltfreundliche Materialien

Schutzhandschuhe aus Bambus

uvex setzt mit der Verwendung von Bambus Viskose auf ein Material, das auf dem nachwachsenden Rohstoff Bambus basiert sowie auf recyceltes Polyamid. Zusammen kommen diese nachhaltigen Materialien auf 45 Prozent des verwendeten Materials! Für den Gesundheitsschutz des Trägers zeichnet sich der Handschuh zudem durch eine deutliche Übererfüllung der REACH-Bestimmungen aus und die Hautverträglichkeit ist durch das proDerm-Institut dermatologisch bestätigt.

Arbeitshandschuhe mit umweltfreundlicher Verpackung

Umweltfreundliche Verpackung

nachhaltige Verpackung für Arbeitshandschuhe

Die Verpackung der Handschuhe wurde deutlich minimiert. Es werden Papierbanderolen anstatt Gummibändern benutzt. Auf Beutel aus Polyester wird ganz verzichtet.

nachhaltig produzierte Arbeitshandschuhe

Umweltfreundliche Produktion

Sicherheitshandschuhe nachhaltig produziert

Das Unternehmen uvex safety gloves ist sowohl nach dem Umweltmanagement ISO 14001 als auch nach dem Energiemanagement ISO 50001 zertifiziert und verfügt über eine CO2 neutrale Fertigung. Durch das neu in Betrieb genommene Blockheizkraftwerk wird der Energieverbrauch des Werks in Lüneburg durch den hohen energetischen Wirkungsgrad von > 90 % der BHKW Technologie weiter gesenkt. Das BHKW erfüllt schon heute die ab dem 01.01.2024 gesetzlich vorgeschriebenen Abgasvorgaben und ist somit eines der ersten BHKWs in Deutschland, die diesem Standard entsprechen.


uvex 1 G2 planet

nachhaltige Sicherheitsschuhe
nachhaltiger Sicherheitsschuh
Arbeitsschuhe aus nachhaltigen Materialien

Recycelte Materialien

nachhaltiger Sicherheitsschuh aus recycleten Materialien

Das Obermaterial der Sicherheitsschuhe besteht zu 100 Prozent aus recyceltem Polyester aus PET-Flaschen. Die textile Durchtritthemmung wird ebenfalls zu 100 Prozent aus recycelten Fasern hergestellt. Für die TPR-Überkappe wird 40 Prozent recyceltes TPU verwendet. Das Distance-Mesh-Futter des Schuhs besteht zu 52 Prozent aus recyceltem Polyester und zu 18 Prozent aus Bambusfasern. Auch das auswechselbare Klimakomfortfußbett ist zu 100 Prozent aus recyceltem PUSchaum und Polyester hergestellt. Der gesamte Sicherheitsschuh wird ohne schädliche Substanzen gemäß Schadstoffverbotsliste hergestellt.

Sicherheitsschuhe mit nachhaltiger Verpackung

Umweltfreundliche Verpackung

nachhaltig verpackte Sicherheitschuhe von uvex

Alle uvex Schuhkartons bestehen zu 90 Prozent aus recyceltem Karton. Es wird 100 Prozent recyceltes Seidenpapier verwendet, die Gebrauchsanweisungen sind ebenfalls zu 100 Prozent aus Recyclingpapier.

nachhaltige Produktion von Sicherheitsschuhen

Umweltfreundliche Produktion

umweltfreundlich produzierte Sicherheitsschuhe

Das uvex Werk im italienischen Ceva ist bereits vor einigen Jahren komplett auf Ökostrom und Ökogas umgestellt worden und ist seit 2017 nach dem Umweltmanagementsystem ISO 14001 zertifiziert. Zudem setzt das Werk mit einer Photovoltaik-Anlage auf erneuerbare Energie. Einen besonderen Fokus legt uvex auf die Abfallvermeidung. So wurden bereits vor einigen Jahren Änderungen an den Sohlenformen vorgenommen, wodurch der Abfall deutlich reduziert werden konnte. Auch der Reinigungs- und Einspritzprozess wird laufend optimiert. Zusätzlich wird seit einiger Zeit der PU-Abfall gesammelt, zu Granulat verarbeitet und wiederverwendet. Für die TPU Laufsohle des uvex 1 G2 planet wird bis zu 10 Prozent wiederaufbereiteter PU-Abfall aus der eigenen Produktion verwendet.


uvex suXXeed greencycle planet

nachhaltige Arbeitskleidung von uvex
nachhaltige Arbeitshose von uvex
Arbeitskleidung aus nachhaltigen Materialien

Recycelte Materialien

Arbeitskleidung von uvex ist kompostierbar

Alle Materialbestandteile der Bekleidung sind vollständig kompostierbar und alle Produkte tragen das Gütesiegel cradle to cradle™. Herausragend hierbei ist neben der Baumwolle der Einsatz eines speziellen Polyesters, welches sich durch die Co-Polymerstruktur innerhalb kürzester Zeit zersetzt. Für die cradle to cradle™-Bekleidung werden ausschließlich Inhaltsstoffe verwendet, welche nachweislich die Gesundheit des Menschen nicht beeinträchtigen. Weiterhin wird durch das cradle to cradle™-Zertifikat Gold sichergestellt, dass keinerlei Prozesschemikalien ins Abwasser gelangen. Nach Verschleiß der Kleidung können die Bestandteile der Kleidung durch Kompostierung dem Kreislauf wieder zugeführt werden.

umweltfreundliche Arbeitskleidung von uvex

Umweltfreundliche Verpackung

Schutzkleidung mit umweltfreundlicher Verpackung

Die Einzelverpackungen inklusive aller Hangtags und Etiketten sind ebenfalls biologisch abbaubar.

nachhaltig produzierte Schutzkleidung

Umweltfreundliche Produktion

umweltfreundliche Arbeitskleidung

Bei der Produktion der Bekleidung wird auf erneuerbare Energie gesetzt. Gleichzeitig werden mindestens 50 Prozent der direkten Vor-Ort -Emissionen kompensiert. Durch die Produktion in Europa und die damit verbundenen kurze Transportwege wird sichergestellt, dass keine unnötigen Umweltbelastungen entstehen.

Abonnieren Sie jetzt unseren Newsletter

Zum Newsletter anmelden
Teilen Drucken
uvex
SAFETY

Produktneuheiten,
Veranstaltungen und Highlights
aus der Welt des
Arbeitsschutzes - wir halten Sie
auf dem Laufenden!

Newsletteranmeldung
Anmeldung zum Newsletter