„Kunterbunte PSA“ (Teil 3 von 3): Wie sinnvoll ist PSA in CI-Farben – und geht das überhaupt?

Die Corporate Identity (CI) eines Unternehmens ist so etwas wie seine Visitenkarte: Der Einsatz von Schrift, Logo und vor allem auch Farbe ist dabei idealerweise über alle Medien hinweg konsistent. In vielen Arbeitsbereichen und Branchen ist es durchaus üblich, dass die Arbeitskleidung ein einheitliches Bild abgibt – das schafft Wiedererkennungswert und stärkt das Zusammengehörigkeitsgefühl.

In diesem letzten von drei Blog-Artikeln zum Thema „Farben“ widmen wir uns vorrangig der Frage, welchen Einfluss die Corporate Identity auf die Farbauswahl bei persönlicher Schutzausrüstung hat – und haben kann. Lesen Sie unbedingt aber auch Teil 1 und Teil 2 unserer Farb-Serie!

Weiterlesen

“Kunterbunte PSA” (Teil 2 von 3): Muss der Blaumann unbedingt blau sein?

Der Blaumann! Jeder kennt ihn, viele tragen ihn und so manch einer hat sich bestimmt schon einmal gefragt: Wie wurde der Blaumann überhaupt zum Blaumann? Und gibt es vielleicht auch in anderen PSA-Bereichen solch dominante Farben? Ohne gleich zu viel verraten zu wollen: Von „historisch gewachsen“ über „rechtlich vorgegeben“ bis hin zu „psychologisch wertvoll“ steckt hinter der Farbgebung von persönlicher Schutzausrüstung viel mehr, als es auf den ersten Blick den Anschein hat!

In diesem zweiten von drei Blog-Artikeln zum Thema „Farben“ widmen wir uns vorrangig der Frage, warum bestimmte Teile unserer persönlichen Schutzausrüstung (aber auch unserer Alltagskleidung) bestimme Farben haben. Im letzten Artikel der Serie wird es dann hauptsächlich um Unternehmensfarben und modische Aspekte gehen. Seien Sie gespannt!

Weiterlesen

„Kunterbunte PSA“ (Teil 1 von 3): Welche Bedeutung haben Farben bei PSA – wie erleichtern sie uns den Alltag?

Blau, Grün, Gelb, Rot, Weiß, Orange. Das sind nur einige der Farben, in denen persönliche Schutzausrüstung erhältlich ist. Aber haben Sie sich schon einmal gefragt, ob es hier nur um das Design geht oder ob da vielleicht noch mehr dahintersteckt? Farben sind nicht nur Dekoration! Sie beeinflussen uns in unserem Alltag – und das weitaus mehr, als wir denken.

In diesem ersten von drei Blog-Artikeln zum Thema „Farben“ widmen wir uns vorrangig der Frage: Welche Funktion erfüllen Farben im Bezug auf persönliche Schutzausrüstung? In den weiteren Artikeln wird es außerdem um die rechtlichen Bestimmungen, aber auch um psychologische Wirkung und modische Aspekte gehen. Seien Sie gespannt!

Weiterlesen

Homestory #4: Naturgewalten

Sie sind Abenteurer, Bastler, Baumeister und Alltagshelden. Sie lieben die Herausforderung und arbeiten stets mit vollem Einsatz. Abseits der großen Baustellen risikobehafteter Berufe setzen sie sich Gefahren aus, die nicht zu unterschätzen sind. Dass sie dennoch entspannt bleiben und fokussiert gute Ergebnisse erzielen, liegt an einer hervorragenden Ausrüstung. Sie vertrauen auf den Schutz der uvex safety Produkte. In unseren Homestories stellen sich Menschen vor, die von ihren ganz eigenen Anwendungsbereichen und Lieblingsprodukten berichten.

Die Unwetter im Sommer 2014 machten auch nicht vor der Stadt Essen halt und verursachten größere Schäden in der ganzen Stadt. Vor allem aber hielten die Bäume der Belastung nicht stand und fielen der Reihe nach um. Markus O., ehrenamtlicher Mitarbeiter beim Dt. Roten Kreuz, berichtet uns ausführlich von seinen Einsätzen.:

„Am Montag den 09.06.2014 zog gegen Abend ein schweres Unwetter über die Stadt Essen hinweg. Dies sorgte dafür, dass tausende Bäume entwurzelt wurden. Des Weiteren kam es im Großraum Essen zu starken Niederschlägen, die zahlreiche Keller fluteten. Die Feuerwehr rief Katastrophenalarm aus und alarmierte Kräfte aus ganz NRW.
Da ich in der Technik ehrenamtlich beim Deutschen Roten Kreuz tätig bin, war es selbstverständlich, dass ich mit anpacke. Wir arbeiteten in den folgenden 5 Tagen in Zusammenarbeit mit dem THW und der Feuerwehr eine Menge von Einsätzen ab. Dort pumpten wir Keller aus, fällten mehrere Bäume, sägten liegendes Holz auf und holten Totholz aus den Bäumen.

Bei allen Aktionen trug ich uvex Poloshirts, welche besonders strapazierfähig sind (unsere Einsatzpolos sind nicht für solch starke Beanspruchung ausgelegt), diverse uvex Handschuhe, den uvex pheos Helm und alle Leute unserer Einheit uvex Schutzbrillen. Ich habe die uvex i-3 variomatic und ultrasonic fire goggle getragen. Dank ihres UV-Schutzes waren wir top vor der Sonne geschützt. Wir hatten alle Tage Temperaturen von über 30 Grad. Keine Brille war beschlagen!

Mein Fazit: Es ist nichts wichtiger als vernünftige Arbeitsschutzprodukte. Die Ausrüstung hat die Aufräumarbeiten eines der schlimmsten Unwetter Deutschlands überlebt und mich hervorragend geschützt

In meiner Freizeit trage ich auch die Poloshirts und diverse Jacken von uvex (besonders gut gefällt mir die neue Kollektion 26), da diese sehr unempfindlich und extrem wetterfest sind.“

Vielen Dank an Herrn O. für seine Schilderung des Katastrophenzustandes in Essen.

Hier finden Sie noch ein paar Bilder, die ihn im Einsatz zeigen:

uvex freut sich über den Einsatz seiner Arbeitsschutz-Produkte im privaten Bereich. Selbstverständlich ist es uns nicht möglich sicher zu stellen, dass hierbei das richtige Produkt zur passenden Tätigkeit eingesetzt wird. uvex übernimmt daher keine Gewähr für die Richtigkeit, Aktualität sowie den korrekten Einsatz der Produkte und übernimmt keine Haftung von nicht-uvex-Produkten.

l