“Kunterbunte PSA” (Teil 2 von 3): Muss der Blaumann unbedingt blau sein?

Der Blaumann! Jeder kennt ihn, viele tragen ihn und so manch einer hat sich bestimmt schon einmal gefragt: Wie wurde der Blaumann überhaupt zum Blaumann? Und gibt es vielleicht auch in anderen PSA-Bereichen solch dominante Farben? Ohne gleich zu viel verraten zu wollen: Von „historisch gewachsen“ über „rechtlich vorgegeben“ bis hin zu „psychologisch wertvoll“ steckt hinter der Farbgebung von persönlicher Schutzausrüstung viel mehr, als es auf den ersten Blick den Anschein hat!

In diesem zweiten von drei Blog-Artikeln zum Thema „Farben“ widmen wir uns vorrangig der Frage, warum bestimmte Teile unserer persönlichen Schutzausrüstung (aber auch unserer Alltagskleidung) bestimme Farben haben. Im letzten Artikel der Serie wird es dann hauptsächlich um Unternehmensfarben und modische Aspekte gehen. Seien Sie gespannt!

Weiterlesen

„Kunterbunte PSA“ (Teil 1 von 3): Welche Bedeutung haben Farben bei PSA – wie erleichtern sie uns den Alltag?

Blau, Grün, Gelb, Rot, Weiß, Orange. Das sind nur einige der Farben, in denen persönliche Schutzausrüstung erhältlich ist. Aber haben Sie sich schon einmal gefragt, ob es hier nur um das Design geht oder ob da vielleicht noch mehr dahintersteckt? Farben sind nicht nur Dekoration! Sie beeinflussen uns in unserem Alltag – und das weitaus mehr, als wir denken.

In diesem ersten von drei Blog-Artikeln zum Thema „Farben“ widmen wir uns vorrangig der Frage: Welche Funktion erfüllen Farben im Bezug auf persönliche Schutzausrüstung? In den weiteren Artikeln wird es außerdem um die rechtlichen Bestimmungen, aber auch um psychologische Wirkung und modische Aspekte gehen. Seien Sie gespannt!

Weiterlesen

Unterstützung von hörgeschädigten Kindern in Südafrika

uvex South Africa und die Rainer Winter Stiftung bemühen sich, im Leben zweier hörgeschädigter Kinder einen Unterschied zu machen: Die jährliche Erstattung des Schulgelds für Thuto (7 Jahre) und Seabelo (9 Jahre) eröffnet den beiden Kindern aus benachteiligten Verhältnissen die Chance auf eine erstklassige Ausbildung an der Eduplex – einer einzigartigen Schule in Südafrika.

Weiterlesen

Tag gegen Lärm 2017

Am 26. April 2017 ist der 20. Tag gegen Lärm – international auch als International Noise Awareness Day bekannt –, und in diesem Jahr heißt das hiesige Motto: „Akustische Vielfalt in Deutschland“. Gemeinsam mit der Deutschen Gesellschaft für Akustik e.V. (DEGA) und mehreren europäischen Partnern wollen wir an diesem Tag besonders auf die Ursachen und Auswirkungen von Lärm hinweisen – und mit diesem Bewusstsein die Lebensqualität nachhaltig verbessern.

Weiterlesen

Sleep Pattern uvex Gehörschutzstöpsel Kunst Linda Simon

Sleep Pattern – ein Gehörschutzstöpselkunstwerk von Linda Simon

Wer hätte gedacht, dass Gehörschutz einmal in einer Kunstgalerie zu sehen sein würde? Eine Künstlerin aus dem Vereinigten Königreich von Großbritannien hat 6.000 uvex Gehörschutzstöpsel in eine eindrucksvolle Kunstinstallation verwandelt – auf Grundlage von „Big Data “ gesammelt von ihrem Schlaf-Tracker. Ein Interview mit Linda Simon, der Frau hinter „Sleep Pattern“.

 

Weiterlesen

Lärm ist lästig – und eine Gefahr für Ihre Gesundheit!

Rund die Hälfte der Menschen in Deutschland fühlt sich durch Straßenverkehrslärm gestört – das besagt eine Umfrage aus dem Jahr 2012. Rechnet man noch die Industrie, den Rasenmäher in der Nachbarschaft, Flugzeuge und andere Geräuschquellen hinzu, wird deutlich, dass Lärm ein allgegenwärtiges, gesamtgesellschaftliches Problem ist. Das Center for Hearing and Communication (CHC) hat deshalb den 29. April zum International Noise Awareness Day ausgerufen – der auch hierzulande regelmäßig unter der Schirmherrschaft der Deutschen Gesellschaft für Akustik (DEGA) als Tag gegen den Lärm mitbegangen wird. Wir nehmen diesen Tag zum Anlass, uns etwas eingehender mit dem Thema „Lärm“ zu beschäftigen.

Weiterlesen

Homestory #6: Alaska

Sie sind Abenteurer, Bastler, Baumeister und Alltagshelden. Sie lieben die Herausforderung und arbeiten stets mit vollem Einsatz. Abseits der großen Baustellen risikobehafteter Berufe setzen sie sich Gefahren aus, die nicht zu unterschätzen sind. Dass sie dennoch entspannt bleiben und fokussiert gute Ergebnisse erzielen, liegt an einer hervorragenden Ausrüstung. Sie vertrauen auf den Schutz der uvex safety Produkte. In unseren Homestories stellen sich Menschen vor, die von ihren ganz eigenen Anwendungsbereichen und Lieblingsprodukten berichten.

Hinter dem Hobby „Fliegenfischen“ verstehen viele Laien nur, dass man im Wasser steht, Fische angelt und diese später auf dem Mittagstisch liegen. Doch für Fischer steht nicht nur das Angeln im Vordergrund. Angler haben meist eine besondere Verbindung zur Natur, wissen diese zu schätzen und entdecken gerne neue Faszinationen der Natur.
So auch unseren Kollegen Jürg F. aus der Schweiz, der dieses Jahr mit ein seinen Angler- Freunden eine Reise nach Alaska zum Fliegenfischen unternommen hat. Welche Eindrücke er dabei gewonnen hat und welche Rolle dabei uvex Produkte gespielt haben, hat er uns in einem persönlichen Interview verraten.

 

uvex: Beschreiben Sie in kurzen Sätzen Ihr Hobby, bei dem uvex Arbeitssicherheitsprodukte zum Einsatz kommen.

JF: Ich bin leidenschaftlicher Fliegenfischer und helfe nebenbei auch noch in unserer Vereinsfischzucht, die Besatzfische für die Region erbrütet und aufzieht. Dabei konnte ich schon viele unserer Produkte testen. Anlässlich unserer langersehnten Alaska Reise zum Lachsfischen konnten wir uvex Wetterschutzbekleidung, Handschuhe, Gehörschutz und vor allem die neue uvex Polavision Schutzbrille testen.

 

uvex: Welche Gefahren und Herausforderungen begegnen Ihnen dabei?

JF: In der Fischzuchtanlage stoße ich auf fast alle klassischen Gefahren. Von Lärmbelastung durch den Rasenmäher und die Motorsense über hautreizende Reinigungsmittel bei Beckenreinigungen bis zur Handhabung von schweren Gittern, die auf die Füße fallen können. Beim Fliegenfischen selber besteht die größte Gefahr darin, dass man einen Haken ins Auge bekommen könnte.

 

uvex: Mit welchen uvex Produkten schützen Sie sich dabei?

JF: Diverse Gehörschutzprodukte schützen mich und meine Vereinskollegen vor Lärmbelästigungen, wobei vor allem der Tragekomfort meines für mich persönlich hergestellten Ohrstöpsels uvex high-fit flex heraussticht.
Bei Beckenreinigungen überzeugt vor allem der Schutzhandschuh uvex rubiflex S XG durch Tragekomfort, Robustheit und den hervorragenden Nassgriff. Meine Füße schütze ich am liebsten mit den Sicherheitsschuhen MACTREK GTX von Heckel. Die GORE-TEX Membran hält meine Füße schön trocken und vor allem im Winter schätze ich die HPC Zehenschutzkappe, da sie keine Kälte überträgt. Beides Eigenschaften, die man bei Arbeiten mit viel Wasser und bei Minusgraden sehr zu schätzen weiß.
Viel Freude habe ich aber vor allem, dass ich endlich unsere „eigene“ Schutzbrille zum Fliegenfischen tragen kann, die uvex Polavision 9231.
Diese schützt meine Augen perfekt. Dank der Beschichtung, welche Spiegelungen durch die Wasseroberfläche beseitigt, kann ich Fische im Wasser besser entdecken.

Einzig gegen den gefährlichen Alaska Virus, mit denen wir Fischer uns allzu gerne infizieren, bietet UVEX keinen Schutz… 😉

 

uvex: Hat sich die Ausübung Ihres Hobbies durch den Einsatz von uvex Produkten verändert?

JF: Geschützt habe ich mich bei der Ausübung meines Hobbies schon immer. Allerdings mache ich das nicht so gerne mit für mich „fremden“ Produkten. Außerdem konnte ich mich so auch persönlich vom Tragekomfort und der Robustheit unserer Produkte überzeugen. So bekam ich zum Beispiel weder kalte oder nasse Füße, noch muss ich Angst vor einer Augenverletzung haben.
Dadurch, dass ich durch die uvex-Produkte gut geschützt bin, kann ich mich voll und ganz auf die Ausübung meines Hobbies konzentrieren.

 

Wir bedanken uns herzlich bei Herrn Jürg F. für seinen Beitrag und freuen uns, dass uvex Produkte auch in Alaska zum Einsatz kommen durften.

 

In der Galerie finden Sie nicht nur eine Darstellung der uvex Produkte, sondern auch Bilder der beeindruckenden Natur-und Tierwelt in Alaska.

 

uvex freut sich über den Einsatz seiner Arbeitsschutz-Produkte im privaten Bereich. Selbstverständlich ist es uns nicht möglich sicher zu stellen, dass hierbei das richtige Produkt zur passenden Tätigkeit eingesetzt wird. uvex übernimmt daher keine Gewähr für die Richtigkeit, Aktualität sowie den korrekten Einsatz der Produkte und übernimmt keine Haftung von nicht-uvex-Produkten.

 

l