Zurück zur Übersicht

Planetare Grenzen

Der Klimawandel ist eine von neun planetaren Grenzen, die die Stabilität unseres Ökosystems gefährden. Weitere sind u.a. der Rückgang der biologischen Vielfalt, die Veränderung der Landnutzung z. B. durch Abholzung oder der Süßwasserverbrauch. Dabei stellen die planetaren Grenzen einen „sicheren Handlungsspielraum“ dar. Werden diese Belastungsgrenzen überschritten – was bereits bei mehreren der Fall ist – steigt das Risiko für irreversible Folgen für Umwelt und Menschheit. Mehr zu Planetary Boundaries findet ihr hier: Stockholm Resilience Centre und Helmholtz Klima Initiative.

Bei uvex

Unsere vier Fokusfelder ökologische Transformation, soziale Verantwortung, Kreislaufwirtschaft sowie ökologische und gesundheitliche Unbedenklichkeit decken ein breites Spektrum an nachhaltigen Zielen ab. Die Kombination dieser Ziele soll sicherstellen, dass wir als uvex die Einhaltung der planetaren Grenzen in unser Handeln integrieren. Mehr zu den Fokusfeldern finden Sie hier.