Der optimale Sitz einer Brille spielt sowohl im Alltag als auch bei der Arbeit eine wichtige Rolle. Eine rutschende Brille ist nicht nur nervig, sondern kann im Arbeitsalltag richtig gefährlich werden. Wir erklären Ihnen, was Sie beim optimalen Fitting Ihrer Schutzbrille beachten müssen.

Drückende oder rutschende Brille bei der Arbeit – Die unterschätzten Gefahren

Die perfekte Passform der Schutzbrille spielt eine entscheidende Rolle bei Ihrer Sicherheit am Arbeitsplatz. Denn sitzt die Schutzbrille nicht richtig, kann die Sicherheit nicht zu 100 % gewährleistet werden. Sitzt die Schutzbrille zu fest und drückt dadurch am Ohr, an der Schläfe oder auf den Nerv hinterm Ohr, kann dies auf Dauer sehr schmerzhaft werden und die Konzentration schwächen. Ihre Augen werden bei einer zu festsitzenden Schutzbrille zwar trotzdem vor beispielsweise Staub und herumfliegenden Kleinteilen geschützt, jedoch gefährden Sie auf Dauer durch den zu starken Druck auf Ihren Kopf sowohl sich selbst als auch Ihre Mitarbeiter. Denn die drückende Brille verursacht starke Kopfschmerzen, die eine verminderte Sehkraft und Konzentration zur Folge haben. Dadurch verlangsamt sich Ihre Reaktionsgeschwindigkeit, wodurch Sie sich und Ihre Kollegen beim Bedienen schwerer Maschinen oder beim Arbeiten mit gefährlichen Chemikalien in große Gefahr bringen können.

Tragen Sie auf Dauer eine zu eng sitzende Schutzbrille, kann dies auch länger anhaltende gesundheitliche Schäden verursachen. So können beispielsweise Granulome entstehen – das sind schmerzhafte Gewebeveränderungen, die sich an den Stellen bilden, an welchen die Brille drückt. In manchen Fällen können die Granulome auch durch eine intensive Therapie nicht vollständig entfernt werden.

Mann mit optimal sitzender uvex Schutzbrille, die weder rutscht noch drückt.

Eine rutschende Brille engt den Träger zwar nicht ein, aber birgt viele andere Gefahren. Sitzt die Schutzbrille zu locker und lässt dadurch eine zu große Lücke zwischen Brillenrahmen und Haut, können Schmutzpartikel oder Kleinteile ins Auge gelangen und dieses verletzen. Zudem erfordert eine rutschende Schutzbrille die ständige Aufmerksamkeit, diese wieder gerade zu rücken oder hochzuschieben. Wenn sich die Brillengläser verrutscht haben, kann dies außerdem Ihr Sichtfeld einschränken und Ihnen somit wichtige Sehbereiche versperren. Im schlimmsten Fall rutscht Ihnen die Schutzbrille komplett von der Nase, sodass diese am Boden oder in einer Maschine landet, in welcher die Brille großen Schaden verursachen kann. Zeitgleich sind Ihre Augen in einer solchen Situation komplett schutzlos.

Achten Sie daher nicht nur auf die Auswahl Ihrer passenden Schutzbrille, sondern auch auf deren optimale Passform. Im nächsten Abschnitt erläutern wir Ihnen, wie Sie den perfekten Sitz Ihrer Schutzbrille sicherstellen.

Die optimale Passform Ihrer Schutzbrille

Die richtige Tragbarkeit Ihrer Schutzbrille spielt eine wichtige Rolle für die Sicherheit Ihrer Augen. Verringern Sie das Risiko einer Augenverletzung bei der Arbeit, indem Sie unsere sieben Punkte beim Anprobieren einer neuen Schutzbrille beachten:

  1. Achten Sie darauf, dass an den Seiten Ihres Kopfes und hinter Ihren Ohren keine unangenehmen Druckstellen zu spüren sind.
  2. Sitzt die Nasenauflage bequem auf Ihrer Nase, ohne zu kneifen?
  3. Können Sie ohne Einschränkungen komfortabel in alle Richtungen sehen?
  4. Ist das Gesamtgewicht der Schutzbrille angenehm? Dieses sollte gleichmäßig zwischen Ihren Ohren und der Nase verteilt sein und Sie nicht von Ihrer Tätigkeit ablenken.
  5. Ist die Lücke zwischen der Scheibe und Ihrem Gesicht kleiner als 6 bis 8 mm? Der Rahmen Ihrer Schutzbrille bzw. die Scheiben sollten eng am Gesicht aufliegen, ohne dabei die Wimpern zu berühren.
  6. Die weichen Stellen um Ihr Auge sollten vom Rahmen/der Scheiben abgedeckt werden (Augenbrauen, sonstige weichte Stellen).
  7. Sitzt die Schutzbrille fest auf Ihrem Kopf, wenn Sie diesen hin und her bewegen?
Schematische Darstellung von Köpfen mit Schutzbrillen inklusive der relevanten Punkte für optimalen und sicheren Halt der Schutzbrille

Wenn Sie die oben genannten Punkte bei der Auswahl Ihrer Schutzbrille beachten, dürfte diese optimal passen und Sie bei Ihrer Arbeit nicht behindern.

Bei uvex finden Sie für jede Kopf- und Gesichtsform die passende Schutzbrille für Ihren Arbeitsbereich. Auch wenn Ihr Kopf besonders schmal ist, finden Sie bei uns perfekt sitzende Schutzbrillen. Gerne beraten wir Sie ausführlich zu unseren speziellen Modellen für schmale Gesichter und beraten Sie individuell zu Ihrem gewünschten Tragekomfort.

 

 

Quelle: https://www.aerztezeitung.de/Medizin/Schlecht-sitzende-Brille-loeste-Granulome-an-der-Nase-aus-365499.html

Ihre Meinung interessiert uns!

Diskutieren Sie mit uns und anderen Lesern direkt auf LinkedIn.

Jetzt kommentieren

Wie hilfreich war dieser Beitrag?

Klicke auf die Sterne um zu bewerten!

Durchschnittliche Bewertung 3 / 5. Anzahl Bewertungen: 2

Bisher keine Bewertungen! Sei der Erste, der diesen Beitrag bewertet.

Es tut uns leid, dass der Beitrag für dich nicht hilfreich war!

Lasse uns diesen Beitrag verbessern!

Wie können wir diesen Beitrag verbessern?