In Zeiten von COVID-19 werden wir sehr häufig gefragt, welche Schutzbrillen zur Seuchenbekämpfung und im direkten Umgang mit Viren am besten schützen. Daher möchten wir Sie in diesem Blogartikel darüber aufklären. Zudem bringen wir Ihnen die Reinigung und Desinfektion Ihrer Schutzbrillen während der o.g. Einsatzgebiete näher.

Sind uvex Schutzbrillen als Infektionsschutz geeignet?

Bei den uvex Schutzbrillen handelt es sich weder um ein medizinisches Produkt noch um Virenschutzbrillen, sondern um eine Persönliche Schutzausrüstung zum Schutz der Augen vor mechanischen, optischen und chemischen Risiken gemäß EN166. Daher können wir keine Wirksamkeit gegen die Ausbreitung und Ansteckung durch den COVID 19-Virus garantieren. Allerdings kann das Tragen von Augenschutz dabei helfen, die Wahrscheinlichkeit einer Ansteckung zumindest zu verringern.

Nach aktuellen medizinischen Untersuchungen überträgt sich der COVID 19-Virus – besser bekannt unter dem Namen Corona – vornehmlich durch Tröpfchen. Das heißt, dass Sie sich mit dem neuartigen Virus infizieren können, wenn virushaltige Tröpfchen an z.B. die Schleimhäute Ihrer Nase, Ihres Mundes oder Auges gelangen. Zudem scheint eine Übertragung durch Schmierinfektion über Hände möglich – Wenn Sie virushaltige Tröpfchen an Ihre Hände gebracht haben und sich anschließend damit an den Mund oder ins Auge fassen, kann dies ebenfalls zur Infektion führen.

Um dies zu verhindern,  empfehlen internationale Gesundheitsbehörden wie das Robert-Koch-Institut (RKI), das Europäische Zentrum für die Prävention und die Kontrolle von Krankheiten (ECDC), die Weltgesundheitsorganisation (WHO) oder das US-amerikanische Zentrum für die Kontrolle und Prävention von Krankheiten (US CDC) eine Vollsichtbrille mit indirekter Belüftung zu tragen, die gleichzeitig vor Spritzern von Flüssigkeiten oder Tröpfchen schützt, welches Schutzbrillen zertifiziert nach EN 166 mit der Kennzeichnung 3 entspricht. Normale Bügelschutzbrillen bieten im Gegensatz zu Vollsichtbrillen diesen Schutz nicht. Wichtig ist zudem, dass Sie auf die Passform achten. Denn die Brille muss zu allen Seiten Ihres Gesichts dicht abschließen – vor allem an den Seiten und um die Nasenpartie. Bitte beachten ebenfalls, dass der Arbeitgeber für die Auswahl der korrekten Schutzausrüstung verantwortlich ist.

Folgende Modelle entsprechen der EN 166 mit der Kennzeichnung 3 (Schutz vor Flüssigkeiten, Spritzern und Tröpfchen):

Empfehlungen zur Reinigung und Desinfektion von uvex Schutzbrillen im Umgang mit COVID-19

Die Reinigung und Pflege Ihrer Schutzbrillen ist immer sehr wichtig – während der aktuellen Situation mit der Infektionsgefahr durch Corona sollte allerdings verstärkt auf die Reinigung geachtet werden. Spätestens nach jedem Tragen – bestenfalls auch zwischendurch – sollten Sie Ihre Schutzbrille reinigen. Dies kann durch eine Reinigung unter fließendem Wasser mit Seife oder auch durch eine zusätzliche Desinfektion erfolgen.

Beachten Sie bei der Reinigung und Desinfektion folgende Schritte:

  1. Lesen Sie die Informationen in der mitgelieferten Bedienungsanleitung Ihrer Schutzbrille.
  2. Tragen Sie während der Reinigung Nitril- oder Latex-Einweghandschuhe.
  3. Halten Sie die uvex Schutzbrille unter fließendes Wasser.
  4. Nach der Reinigung kann zusätzlich Sprüh- oder Wischdesinfektion verwendet werden – lesen Sie dafür die Bedienungsanleitung des ausgewählten Desinfektionsmittels und führen Sie die Reinigung der Schutzbrille gemäß den dort gemachten Vorgaben bezüglich Verträglichkeit, Verwendbarkeit, Desinfektionsverfahren und Einwirkzeit durch. In den meisten Fällen muss nach der Desinfektion die Brille nochmals gründlich mit frischem Wasser abgespült werden. Unterlassen Sie bitte die Desinfektion durch Einlegen, da dies zur vorzeitigen Schädigung der Brille führen kann.
  5. Lassen Sie die Brille an einem nicht kontaminierten Ort an der Luft trocknen.

Prüfen Sie vor dem nächsten Tragen die Schutzbrille auf Beschädigungen – denn durch die häufige Anwendung aggressiver Desinfektionsmittel können die Brillenbeschichtung sowie die weiteren Brillenkomponenten beschädigt werden. uvex hat nicht geprüft, welche Desinfektionsmittel sich am besten mit dem jeweiligen uvex Produkt vertragen. Sie sind sich nicht sicher, welches Desinfektionsmittel viruzid wirksam ist? Informieren Sie sich beim Robert-Koch-Institut oder beim Europäischen Zentrum für die Prävention und die Kontrolle von Krankheiten (ECDC)

Bei weiteren Fragen stehen wir Ihnen gerne zur Verfügung – kontaktieren Sie uns!

Ihre Meinung interessiert uns!

Diskutieren Sie mit uns und anderen Lesern direkt auf LinkedIn.

Jetzt kommentieren