uvex PSA-Verordnung Dr. Lurz Interview

Die neue europäische PSA-Verordnung: Hersteller stärker in der Verantwortung

„Am 20. April 2016 trat die neue europäische PSA-Verordnung in Kraft. Ab dem 21. April 2018 muss sie verbindlich angewendet werden. Schon die Vorgängerin der PSA-Verordnung, die sogenannte PSA-Richtlinie aus dem Jahr 1989 und deren national abgeleiteten Rechtsvorschriften, enthielt zahlreiche detaillierte Anforderungen an persönliche Schutzausrüstungen. Die neue Verordnung definiert viele Punkte bei der Herstellung, Kennzeichnung und dem Inverkehrbringen von PSA noch detaillierter. Insgesamt sehen wir in der neuen PSA-Verordnung auch eine gute Chance, unsere Kompetenz im Markt unter Beweis zu stellen und damit unser Qualitätsversprechen einzulösen.“ (Frank Westphal, Leiter Recht und Schutzrechte bei uvex)

(mehr …)

Weiterlesen

Evolution de la norme EN 374

EN 374: Normänderung für Chemikalienschutzhandschuhe

Schutzhandschuhe für den Umgang mit Chemikalien müssen die Anforderungen der europäischen Norm EN 374 erfüllen. Diese Norm ist nun grundlegenden Änderungen unterzogen worden, welche nach Veröffentlichung im europäischen Amtsblatt wirksam werden.

Weiterlesen

Schnittschutztestgerät nach ISO

Normänderung bei Schnittschutzhandschuhen: EN 388:2003 im Vergleich zu EN 388:2016 und ISO 13997

Die Einstufung der Schutzklasse von Schnittschutzhandschuhen erfolgt in Europa bisher nach der Norm EN 388:2003. Zur Erreichung eines hohen Schnittschutzlevels werden seit einigen Jahren vermehrt technische Materialien – sogenannte Hochleistungsfasern – für Schnittschutzhandschuhe verwendet. Die stetige Weiterentwicklung im Bereich der Materialien erforderte eine Anpassung der Prüfungen und Klassifizierung dieser Produkte, was in der EN 388:2016 umgesetzt wurde.

Weiterlesen

Eine neue Elektrostatik-Prüfnorm für Schutzhandschuhe

Ein paar offensichtliche Auswirkungen elektrostatischer Aufladungen kennt jeder: Zu Berge stehende Haare sind in der Nähe von Plastikrutschen oder Luftballons keine Seltenheit – gleiches gilt für den gelegentlichen elektrischen Schlag beim Schließen von Autotüren. Weniger harmlos hingegen sind derartige Auf- und Entladungen, wenn elektronische Bauteile im Spiel sind oder wir uns in einem explosionsgefährdeten Bereich in der Industrie befinden. Eine neue Norm für Schutzhandschuhe regelt jetzt diesbezügliche Grenzwerte und Prüfbedingungen.

Weiterlesen

Das Augenlicht ist schützenswert.

Das Auge ist unser wichtigstes und gleichzeitig empfindlichstes Sinnesorgan. Ca. 85 – 90 % aller Wahrnehmungen erfolgen über unsere Augen. Die natürlichen Schutzfunktionen wie Wimpern, Tränenfluss, Augenlider und Lidschlussreflex reichen in der Arbeitswelt nur selten aus.

Weiterlesen