Evolution de la norme EN 374

EN 374: Normänderung für Chemikalienschutzhandschuhe

Schutzhandschuhe für den Umgang mit Chemikalien müssen die Anforderungen der europäischen Norm EN 374 erfüllen. Diese Norm ist nun grundlegenden Änderungen unterzogen worden, welche nach Veröffentlichung im europäischen Amtsblatt wirksam werden.

Weiterlesen

Schnittschutztestgerät nach ISO

Normänderung bei Schnittschutzhandschuhen: EN 388:2003 im Vergleich zur ISO 13997

Die Einstufung der Schutzklasse von Schnittschutzhandschuhen erfolgt in Europa bisher nach der Norm EN 388:2003. Zur Erreichung eines hohen Schnittschutzlevels werden seit einigen Jahren vermehrt technische Materialien – sogenannte Hochleistungsfasern – für Schnittschutzhandschuhe verwendet. Diese stetige Weiterentwicklung im Bereich der Materialien erfordert eine Anpassung der Prüfungen und Klassifizierung dieser Produkte. Die Veröffentlichung der neuen EN 388 wird für den Herbst 2016 erwartet.

Weiterlesen

Homestory #7: Bei Eddie „The Eagle“ geht Sicherheit vor

Eddie „The Eagle“ Edwards ist ein echtes Ausnahmetalent: Er war der erste (und bis zum Jahr 2002 auch der einzige) Skisportler, der für Großbritannien bei einem olympischen Skisprung-Wettkampf angetreten ist – bei den Olympischen Winterspielen in Calgary im Jahr 1988. Beim Herren-Springen landete er sowohl von der 70-Meter- als auch von der 90-Meter-Schanze weit abgeschlagen auf dem jeweils letzten Platz, trotzdem brach „Der Adler“ mit dieser Leistung den nationalen britischen Skisprung-Rekord. Bis heute hält er außerdem den Weltrekord für einen Stunt-Sprung über 10 Autos und 6 Busse. Sowohl auf der Schanze als auch bei seiner regulären Arbeit als Pflasterer vertraut Eddie seit Jahrzehnten auf uvex. (mehr …)

Weiterlesen

uvex Fallstudie: Neue PSA für die Denby Pottery

Wie uvex sich bemüht, bei der Denby Pottery Company in Großbritannien die Sicherheit und den Komfort für die Angestellten zu verbessern – und so schlussendlich alle Vorbehalte gegenüber persönlicher Schutzausrüstung (PSA) ausräumt. Eine Fallstudie.

Weiterlesen

Eine neue Elektrostatik-Prüfnorm für Schutzhandschuhe

Ein paar offensichtliche Auswirkungen elektrostatischer Aufladungen kennt jeder: Zu Berge stehende Haare sind in der Nähe von Plastikrutschen oder Luftballons keine Seltenheit – gleiches gilt für den gelegentlichen elektrischen Schlag beim Schließen von Autotüren. Weniger harmlos hingegen sind derartige Auf- und Entladungen, wenn elektronische Bauteile im Spiel sind oder wir uns in einem explosionsgefährdeten Bereich in der Industrie befinden. Eine neue Norm für Schutzhandschuhe regelt jetzt diesbezügliche Grenzwerte und Prüfbedingungen.

Weiterlesen

Homestory #6: Alaska

Sie sind Abenteurer, Bastler, Baumeister und Alltagshelden. Sie lieben die Herausforderung und arbeiten stets mit vollem Einsatz. Abseits der großen Baustellen risikobehafteter Berufe setzen sie sich Gefahren aus, die nicht zu unterschätzen sind. Dass sie dennoch entspannt bleiben und fokussiert gute Ergebnisse erzielen, liegt an einer hervorragenden Ausrüstung. Sie vertrauen auf den Schutz der uvex safety Produkte. In unseren Homestories stellen sich Menschen vor, die von ihren ganz eigenen Anwendungsbereichen und Lieblingsprodukten berichten.

Weiterlesen

Homestory #5: Tough Mudder

Sie sind Abenteurer, Bastler, Baumeister und Alltagshelden. Sie lieben die Herausforderung und arbeiten stets mit vollem Einsatz. Abseits der großen Baustellen risikobehafteter Berufe setzen sie sich Gefahren aus, die nicht zu unterschätzen sind. Dass sie dennoch entspannt bleiben und fokussiert gute Ergebnisse erzielen, liegt an einer hervorragenden Ausrüstung. Sie vertrauen auf den Schutz der uvex safety Produkte. In unseren Homestories stellen sich Menschen vor, die von ihren ganz eigenen Anwendungsbereichen und Lieblingsprodukten berichten.

Weiterlesen

uvex chemical expert system

uvex Chemical Expert System (CES)

Im industriellen Arbeitsalltag können in diversen Arbeitsbereichen unterschiedliche Gefahren für den Mitarbeiter in Form von Schnittverletzungen, Verbrennungen und Verätzungen auftreten. Besondere Aufmerksamkeit richtet sich dabei vor allem auf den Bereich Chemikalienschutz, da die auftretenden Gefahren in diesem Bereich zu irreversiblen Schäden führen bzw. tödliche Risiken beinhalten können. Daher sind die Auswahl von geeigneter PSA der Kategorie 3 im Chemikalienschutzbereich und eine fundierte Beratung durch Experten von großer Bedeutung. Diese Beratung kann einerseits in persönlicher Form durchgeführt werden. Unsere uvex-Produktspezialisten können Hilfestellung bieten. Zusätzlich hat uvex ein Informationssystem von Experten für Experten zur Beratung entwickelt. Das Ergebnis ist das uvex Chemical Expert System (CES). Ein online basiertes Tool, welches Sie bei der umfassenden Analyse und Optimierung von Handschutz- und Schutzanzugslösungen im Betrieb unterstützt. Sie können individuell die passende Schutzlösung für den Umgang mit den in Ihrem Unternehmen eingesetzten Chemikalien finden. Dokumentiert wird dies in individuellen Permeationslisten. Eine weitere Möglichkeit der Dokumentation ist die Erstellung von Handschuhplänen. Der uvex Handschuhplandesigner unterstützt Sie bei der Dokumentation des richtigen Schutzhandschuhs für jeden Arbeitsplatz. Das Chemical Expert System ist jederzeit, überall auf der Welt erreichbar und momentan in 6 Sprachen verfügbar.

Weiterlesen

safety gloves

Schutzhandschuhe für Industriemonitore

Moderne computergesteuerte Produktionsprozesse und Fertigungsanlagen werden zunehmend über Industriemonitore mit Multitouchbedienung gesteuert. Diese Steuerungstechnik ist bisher allgemein im Bereich der „Smartphones“ und Tablet-PCs verbreitet und eingesetzt. Hier erkennen die Touch Screen Fingerbewegungen und Berührungen. Versucht man aber im Winter mit Winterhandschuhen sein Smartphone zu bedienen, reagiert dieses nicht oder nur sehr schlecht. Ebenso ist es oft schwierig bis nicht möglich ein Smartphone oder Tablet mit Arbeitsschutzhandschuhen befriedigend zu bedienen.
Bei industriellen Anwendungen, in denen sich mehr und mehr auch Industriemonitore mit dieser Steuerungstechnik etablieren, müssen oftmals aber die Hände vor gefährlichen mechanischen wie auch chemischen Einflüssen geschützt werden. Daher besteht die Notwendigkeit, Schutzhandschuhe zu tragen. Hier ergibt sich ein ähnliches Konfliktpotential wie bei oben beschriebener „Freizeit-Anwendung“. Zeitraubendes und mühseliges Ausziehen der Arbeitshandschuhe behindert den Arbeitsablauf und gefährdet die Sicherheit des Mitarbeiters. Oft lassen die definierten Arbeitsabläufe dies auch gar nicht zu. Angesichts solcher Einschränkungen droht durch die Bequemlichkeit des Menschen leicht die Gefahr, dass Schutzhandschuhe dann erst gar nicht getragen werden. Der persönliche Schutz läuft dann ins Leere.

Weiterlesen