Meist gefragte uvex Produkte seit Beginn der Pandemie

Gemäß unseres Mottos #gemeinsamprotectingpeople hat sich uvex an die Produktion gemacht: Das Robert-Koch-Institut sprach Empfehlungen aus, wie sich die Menschheit vor den SARS-CoV-2-Erregern schützen kann. An diesen Empfehlungen haben wir uns orientiert und exklusiv für die Corona-Krise passende Produkte entwickelt und bestehende Produkte aus unserem Portfolio vermehrt angeboten:

uvex Atemschutzmasken

uvex PET-Gesichtsschutz

uvex Bügelbrille mit Mund-Nasen-Maske (MNM)

uvex Vollsichtbrillen 

uvex Overalls

uvex Hygieneschutzhandschuh

uvex Atemschutzmasken

Die Lage rund um den Bedarf an Atemschutzmasken ist seit Beginn der COVID-19-Pandemie angespannt. Trotz hochgefahrener Produktion, herrscht weltweit Knappheit an Atemschutzmasken.
Aufgrund der ernsten Situation zu Beginn der Krise, hat uvex einen Sicherheitsbestand an Atemschutzmasken für medizinisches Personal zurückgehalten, um die stark gefährdeten Mitarbeiter zu schützen. Um die Qualität der verschiedenen Atemschutzmasken zu überprüfen und gewährleisten, hat sich uvex das interne Prüflabor zu Nutze gemacht.
Wir arbeiten stets an der Optimierung der Liefersituation und Erhöhung der Produktionskapazitäten. Um die zukünftige Versorgungssicherheit zu gewährleisten, schließt uvex mit seinen Partnern langfristige Lieferverträge ab - auch konnten generell Kapazitäten erweitert und ausgebaut werden.
Aktuell landen keiner der von uvex produzierten Atemschutzmasken im Lager – denn jede einzelne wird sofort ausgeliefert und kommt somit sofort, dort zum Einsatz wo sie am dringenderen Benötigt wird. Ohne Umwege. Wir freuen uns, die Menschen weltweit mit einem kleinen Stück Sicherheit beliefern zu können und somit ein wichtiger Teil der Pandemiebekämpfung zu sein.

uvex Atemschutzmasken kaufen

uvex PET-Gesichtsschutz

Abwarten kostet Menschenleben. Wir als Hersteller von Schutzprodukten sahen uns in der Pflicht weitere Produkte, im Sinne unseres Leitmotives „protection people“ zum Schutz der Menschen zu entwickeln und anzubieten. Geschwindigkeit war hierbei das Gebot der Stunde. Aufgrund der ernsten Lage in Deutschland und der Welt entwickelten wir innerhalb von nur vier Wochen einen uvex Einweg-PET-Gesichtsschutz, in Deutschland versorgten wir überwiegend Bund und Länder, Teststationen, medizinische und Pflegeeinrichtungen, sowie Polizei und systemrelevante Stellen wie Supermarkt oder Empfang und darüber hinaus auch den Online-Handel für den Privatgebrauch vertrieben wurde.
Der leichte Einweg-Gesichtsschutz mit transparenter und beschlagfreier PET-Scheibe schützt seine Träger sicher vor Tropfen und Spritzern und kann auch in Kombination mit einer Atemschutzmaske getragen werden.

uvex PET-Schutz kaufen

Bügelbrille mit Mund-Nasen-Maske (MNM)

Durch die Integration von Hygienekonzepten in der Industrie, stieg auch die Nachfrage unserer Industriekunden. Generell können wir einen extremen Anstieg der Nachfrage an Schutzbrillen beobachten – vor allem im medizinischen und öffentlichen Bereich und zwar weltweit. Um auch in der Industrie die Ansteckung am SARS-CoV-2-Virus zu minimieren, konzipierte uvex aus der Bügelbrille uvex pheos und einer eigens entwickelten Mund-Nasen-Maske ein Set für vorbeugenden Schutz in der Pandemie. Die doppelt genähte Mund-Nasen-Maske kann auch zur Aufbewahrung als Beutel für Schutzbrillen verwendet werden, somit können beide Produkte perfekt zusammen transportiert werden.

uvex MNM-Set kaufen

uvex Vollsichtbrillen

Für den bestmöglichen Augenschutz vor dem SARS-CoV-2-Virus werden allgemein Vollsichtbrillen mit mindestens Rahmenkennzeichnung „3" (Flüssigkeiten: Tropfen und Spritzer) empfohlen. Daher wurden die entsprechenden uvex Vollsichtbrillen verstärkt nachgefragt.
Um eine Erhöhung des möglichen Schutzes zu erzielen, ist das Tragen einer Vollsichtbrille mit der Rahmenkennzeichnung „4“ (Staub mit einer Korngröße > 5) und/oder „5“ (Gas, Dämpfe, Nebel, Rauche und Staub der Korngröße) empfehlenswert. Auch hier gilt, dass der Arbeitgeber für die richtige Auswahl der PSA verantwortlich ist

uvex Vollsichtbrille kaufen

uvex Overalls

Gerade im medizinischen und pharmazeutischen Bereich müssen die Mitarbeiter ihren gesamten Körper schützen. Daher ist ein Ganzkörperschutz für Ärzte, medizinisches Personal und Pharmazeuten enorm wichtig. Eine Vielzahl der uvex Einwegoveralls erfüllen die Norm DIN EN 14126 und somit die Leistungsanforderungen gegen Infektionserreger. Geprüft werden Medien, welche Mikroorganismen, wie z. B. Flüssigkeiten, Aerosole oder feste Staubpartikel enthalten. Eine Prüfung auf spezielle Viren oder Bakterien erfolgt hierbei nicht. Overalls mit getapten Nähten bieten einen höheren Schutz, da die Mikroorganismen klein genug sind, um durch die minimale Öffnung der Nadeleinstiche eindringen zu können.

uvex Overall kaufen 

 

 

uvex Hygieneschutzhandschuh

Schutzhandschuhe made in Germany treffen auf Schweizer Technologie: Unsere innovativen uvex phynomic silv-air und uvex phynomic silv-air grip Schutzhandschuhe minimieren das Risiko einer von Gegenständen ausgehenden Kontaktinfektion innerhalb von fünf Minuten. Die revolutionäre Textil-Technologie HEIQ VIROBLOCK by CHT hemmt die Ausbreitung von Bakterien und Viren auf den beiden Handschuh-Modellen und inaktiviert dort zu 99,9 Prozent der Mikroorganismen ¹.
Unsere uvex phynomic silv-air grip Schutzhandschuhe verfügen zudem über eine transparente Mikro-Benoppung an den Hauptkontaktstellen. So wird ein erhöhter Grip in trockener Umgebung sichergestellt.

uvex Schutzhandschuh kaufen

FAQs zum Thema COVID-19 bei uvex

Was ist der Unterschied zwischen der uvex Mund-Nasen-Bedeckung und den uvex Atemschutzmasken?

Die uvex Mund-Nasen-Maske besteht aus einem handelsüblichen, eng gewebten Baumwollstoff und wird primär zum Fremdschutz getragen. So wie die meisten MNB unterliegt auch die uvex Mund-Nasen-Bedeckung keiner speziellen Prüfungen oder Norm-Anforderungen. Bei den uvex Atemschutzmasken dagegen steht der Schutz des Trägers im Vordergrund, weshalb beispielsweise der Dichtsitz der Maske eine enorm wichtige Rolle spielt. Die uvex Atemschutzmasken sind in der Lage, kleinste Partikel und Tröpfchen aus der Umgebungsluft herauszufiltern und den Träger zuverlässig zu schützen. uvex fokussiert sich auf die Herstellung von persönlicher Schutzausrüstung. Deshalb finden Sie neben der uvex Mund-Nasen-Bedeckung überwiegend uvex Atemschutzmasken gemäß der Europäischen Norm 149 in unserem Sortiment.

Schützt eine einfache Mund-Nasen-Maske genauso wie eine Atemschutzmaske?

Oft wird die Mund-Nasen-Maske auch als OP-Maske bezeichnet. Er soll verhindern, dass Tröpfchen und Körperflüssigkeiten vom Träger an die Umgebung übertragen werden. Diese Masken bieten allerdings keinen ausreichenden Schutz für den Träger selbst. Anders als bei den Atemschutzprodukten nach EN149 handelt es sich nämlich nicht um persönliche Schutzausrüstung. Bei unseren uvex Masken steht der Schutz des Trägers im Vordergrund, weshalb beispielsweise der Dichtsitz der Maske eine enorm wichtige Rolle spielt. Die uvex Atemschutzmasken sind in der Lage, kleinste Partikel und Tröpfchen aus der Umgebungsluft herauszufiltern und den Träger zuverlässig zu schützen. uvex fokussiert sich auf die Herstellung von persönlicher Schutzausrüstung. Deshalb finden Sie in unserem Sortiment nur Atemschutzmasken gemäß der Europäischen Norm 149, keine sog. OP-Masken. Das Institut für Arbeitsschutz hat einen ausführlichen Vergleich zwischen den Maskentypen erstellt.

Zum Maskentypen Vergleich 

Wie setze ich eine Atemschutzmaske korrekt auf?

Der korrekte Dichtsitz von Atemschutzmasken ist essenziell für den Schutz des Trägers. Sowohl in der Gebrauchsanleitung als auch auf der Verpackung finden Sie eine Anleitung zum korrekten Anlegen der Masken.

Zusätzlich dienen Ihnen die nachfolgenden Videos als Anleitung:

uvex Atemschutz-Faltmasken

uvex Atemschutz-Korbmasken

Welchen Schutz bietet der uvex PET-Gesichtsschutz?

Der uvex PET-Gesichtsschutz schützt vor Tropfen und Spritzern von Flüssigkeiten, wodurch sich das Risiko einer Tröpfcheninfektion verringert. Aufgrund seiner Konstruktion ist ein vollständiger Schutz gegen Viren, Bakterien oder andere biologische Agenzien nur bedingt gegeben. Auch das RKI weist daraufhin, dass ein Visier wie der PET-Gesichtsschutz keine vollständige Alternative zu einer Mund-Nasen-Bedeckung darstellt.

Welche Atemschutzmasken können vor dem SARS-CoV-2-Virus schützen?

Laut Robert-Koch-Institut sind die wichtigsten und effektivsten Maßnahmen weiterhin: „Selbstisolierung bei Erkrankung, eine gute Händehygiene, Einhalten von Husten- und Niesregeln und das Abstandhalten (mindestens 1,5 Meter)“. Im Umgang mit Patienten wird von den Behörden unter anderem das Tragen eines eng anliegenden, mehrlagigem Mund-Nasen-Schutzes empfohlen. Als Mindestschutzklasse für den Bereich Atemschutz wird die Schutzklasse FFP2 (nach europäischer Norm) oder N95 (nach amerikanischer Norm) empfohlen. Einen höheren Schutz bieten Masken der Schutzklassen FFP3 oder N99. Weitere Informationen dazu finden Sie direkt beim RKI oder der  WHO.

Schützt der uvex phynomic silv-air Schutzhandschuhe vor SARS-CoV-2-Viren?

Die Untersuchung der antiviralen Eigenschaften gemäß ISO 18184:2019-06 hat ergeben, dass der uvex phynomic silv-air Handschuh weit über die Anforderungen hinaus geht und die Virenlast innerhalb der ersten Minuten minimiert wird. Bei der Durchführung der Studie mit Virustyp CCov – VR 809 (aus der Familie SARS-CoV-2) kam heraus, dass ein Caniner Virustyp mit Lipidhülle durch die HEIQ VIROBLOCK by CHT Technologie besonders schnell durchbrochen wird. Covid-19 Erkrankungen erfolgen durch ein Virus aus gleichartiger Familie. HEIQ VIROBLOCK by CHT gehört weltweit zu den ersten Textiltechnologien, deren Wirksamkeit gegen SARS-CoV-2 im Labor nachgewiesen wurde. Tests des Peter Doherty Instituts für Infektion und Immunität in Melbourne, Australien (Doherty Institue) haben gezeigt, dass auf dem behandelnden Gewebe eine Reduktion des Virus um 99,9 Prozent¹ erreicht wurde. In unabhängigen Tests nach ISO 18184:2019-06 und ISO 20743:2016 wurde diese Wirksamkeit der Handschuhausrüstung nochmals nachgewiesen.

Welche Innovationen bieten die uvex phynomic silv-air Handschuhe?

Unsere uvex phynomic silv-air und uvex phynomic silv-air grip Handschuhe sind die ersten uvex Produkte, die unsere bewährten Schutz-Komponenten mit der revolutionären Textil-Technologie HEIQ VIROBLOCK by CHT kombinieren. Die innovative Zusammensetzung unserer Handschuhe minimieren das Risiko einer von Gegenständen ausgehenden Kontaktinfektion innerhalb weniger Minuten, indem die Ausbreitung von Bakterien und Viren auf den Handschuhen gehemmt und 99,9%¹ viral wirkende Partikel auf den Handschuhen inaktiviert werden.

Was muss ich vor dem Anziehen des uvex phynomic silv-airs beachten?

Bevor Sie den uvex phynomic silv-air anziehen, sollten Sie Ihre Hände gemäß den 5 Schritten der Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung waschen und trocknen. Auf Desinfektionsmittel und Handpflegeprodukte sollte im Anschluss verzichtet werden, da die Handschuhe dadurch geschädigt werden können. Wir empfehlen außerdem, Schmuck abzulegen und Fingernägel zu kürzen, da beides die Schutzhandschuhe schädigen kann. Prüfen Sie vor dem Anziehen die Handschuhe auf Beschädigungen. In unserem How to erklären wir Schritt für Schritt, wie Sie Schutzhandschuhe richtig anziehen.

How to ansehen

Was muss ich beim Ausziehen des uvex phynomic silv-airs beachten?

Die uvex phynomic silv-air Handschuhe können ganz normal ausgezogen werden. Aufgrund der desinfizierenden Wirkung innerhalb weniger Minuten, sind die Außenflächen der Handschuhe nicht kontaminiert und müssen daher nicht gemieden werden.

Was sagt das „B“ aus, das bei einigen Schutzanzug-Typen ergänzt ist (z.B. 4B, 3B, …)?

Ist ein Overall nach EN 14126 zertifiziert, erfüllt er die Leistungsanforderungen gegen Infek-tionserreger und darf mit dem "B" gekennzeichnet werden. Dabei ist zu beachten, dass sich die definierten Prüfverfahren auf das Medium konzentrieren, welches die Mikroorganismen enthält, wie z. B. Flüssigkeiten, Aerosole oder feste Staubpartikel und nicht auf spezielle Viren oder Bakterien! Overalls mit vertapten Nähten bieten einen höheren Schutz, da die Mikroorganismen klein genug sind, um durch die minimale Öffnung der Nadeleinstiche eindringen zu können.

Wie wird ein Einweg-Schutzanzug richtig an- und ausgezogen?

Damit die Einwegschutzbekleidung ihren Zweck der Schutzwirkung vollumfänglich erfüllen kann, ist ein fehlerfreies An- und Ausziehen der Schutzkleidung ausschlaggebend. Festgelegte Schritte müssen in einer definierten Reihenfolge vorgenommen werden. Unter Umständen ziehen Sie bitte einen Helfer hinzu. Im Folgenden - und in unserem Blogbeitrag - erklären wir Ihnen worauf zu achten ist:

Anlegen der PSA:
Vor dem Anziehen ist es unerlässlich, den Schutzanzug auf eventuell vorhandene Mängel zu überprüfen, wie z. B. auf offene Nähte, einen beschädigten Reißverschluss oder sonstige Defekte, die die Schutzfunktion beeinträchtigen könnten.

  1. Schmuck und Uhren ablegen
  2. Overall überziehen und den Reißverschluss bis zur Hüfte schließen
  3. Stiefel anziehen
  4. Atemschutzmaske aufsetzen und dichten Sitz sicherstellen
  5. Schutzbrille aufsetzen
  6. Kapuze des Overalls über den Kopf ziehen
  7. Reißverschluss des Overalls vollständig schließen
  8. Zur Abdeckung des Kinnbereiches und des Reißverschlusses Lasche andrücken
  9. Schutzhandschuhe anziehen und über die Ärmelstutzen ziehen
  10. Überprüfen, ob der Overall auch bei Streck- oder Hockbewegungen nicht reißt

Ablegen der PSA:

  1. Schutzhandschuhe desinfizieren
  2. Kapuze herunterziehen
  3. Overall über die Schultern bis in Höhe der Hüften so abstreifen, dass die Innenseite nach außen kommt. Dabei gleichzeitig die Arme aus den Ärmeln ziehen (Hilfe durch eine 2. Person mit Schutzhandschuhen und Atemschutz ist möglich)
  4. Mit dem vollständigen Abstreifen des Overalls werden die Stiefel ausgezogen
  5. Schutzhandschuhe so abstreifen, dass die Innenseite nach außen kommt *Brille von hinten nach vorne absetzen
  6. Atemschutzmaske in gleicher Weise abnehmen
  7. Hände desinfizieren und anschließend Hände, Gesicht und anderweitig kontaminierte Hautareale gründlich mit Wasser und einer desinfizierenden Waschlotion reinigen

Es stehen auch DIN A3-Poster für Sie zum Ausdrucken bereit - Bitte beachten Sie, dass die dargestellte Auswahl an zusätzlicher PSA beispielhaft ist und Ihren Anforderungen entsprechend angepasst werden muss:
Typ 5/6

Typ 3

 

Weitere häufige Fragen und Antworten lesen Sie in unseren FAQ.

¹ Prüfung und Bestätigung der antiviralen Wirksamkeit in einem unabhängigen und akkreditierten externen Labor nach ISO 18184

Abonnieren Sie jetzt unseren Newsletter

Zum Newsletter anmelden
Teilen Drucken
uvex
SAFETY

Produktneuheiten,
Veranstaltungen und Highlights
aus der Welt des
Arbeitsschutzes - wir halten Sie
auf dem Laufenden!

Newsletteranmeldung
Anmeldung zum Newsletter