Grundlagen des Lärmschutzes

Standort Fürth

Einführung - Hintergründe

Hören ist für die Entwicklung des Menschen wie auch für den Berufsalltag und die Freizeit der entscheidend wichtige Sinn für die Kommunikation. In einer globalisierten Welt, in der Sprache der Schlüssel zu jeder einzelnen Entscheidung ist, wächst die Notwendigkeit eines voll funktionsfähigen Gehörs exorbitant an; sei es in Meetings, am Telefon, im Verkehr oder in der Freizeit. Dennoch ist Schwerhörigkeit im zunehmenden Maße die Berufskrankheit Nummer Eins. Des weiteren betrifft es immer mehr junge Menschen.

Ziele - Ihr Nutzen

  • Funktionen und Stellenwert des Gehörs für den Menschen
  • Demonstration von Schwerhörigkeit und Tinnitus
  • Umfassende Darstellung der Anforderungen an industriellen Gehörschutz, Normung, Gehörschutzauswahl
  • Erläuterungen zu Lärmpegelmessmethodiken und deren Durchführung
  • Information über die Einstufung der Schutzprodukte anhand der Kennzeichnung Beurteilung der Lärmbelastung an Arbeitsplätzen
  • Vermittlung der Grundlagen für die Einsatzgebiete verschiedener Persönlicher Schutzausrüstung im Gehörschutz, wie z.B. Einweg-Stöpselgehörschutz, Mehrweg-Stöpselgehörschutz, Spendersysteme, Bügelgehörschutz, passiver und aktiver Kapselgehörschutz, Otoplastiken
  • Richtiges Einsetzen und Tragen von Gehörschutz

Zielgruppe

Mitarbeiter eines Unternehmens, die für die Arbeitssicherheit der Beschäftigten verantwortlich sind, z. B. Sicherheitsfachkräfte, Betriebsärzte und Facheinkäufer.

Weitere Informationen

Die Veranstaltung ist geeignet als Fortbildung für Fachkräfte für Arbeitssicherheit im Sinne des § 5 Abs. 3 AsiG (Deutschland) bzw. § 83 (8) AschG (Österreich). Sie wird durch den VDSI e.V. und den VÖSI anerkannt und mit 2 Weiterbildungspunkten bewertet.

Gebühr

390,00€ inkl. MwSt - Bei Anmeldung 2 Monate vor Seminarbeginn gewähren wir einen Frühbucherrabatt von 10 %.

Share Print
uvex
SAFETY